Zahnärztlicher Notdienst nach Corona-Pause wieder geöffnet

Der Zahnärztliche Notdienst musste am ersten Juliwochenende wegen Corona geschlossen bleiben. Zu Wochenbeginn ist der Notdienst jedoch wieder erreichbar.
Zahnarzt Platzhalter Symbol
Ein Besuch beim Zahnarzt, nicht selten mit Schmerzen verbunden. Foto: Markus Scholz/dpa-tmn
Zahnarzt Platzhalter Symbol
Ein Besuch beim Zahnarzt, nicht selten mit Schmerzen verbunden. Foto: Markus Scholz/dpa-tmn

Wer sich am Wochenende mit Zahnschmerzen herumplagen musste, für den hatte der Zentrale Zahnärztliche Notdienst (ZZN) an der Florastraße in Unterbilk leider keine Sprechstunde am ersten Juliwochenende. Denn wie Dirk Reißmann, Zahnarzt aus Düsseldorf gegenüber der „Rheinischen Post“ erklärte, hatte die gesamte Belegschaft Corona.

Damit war kein Notdienst möglich, die Patienten standen vor verschlossenen Türen. Dafür bat ZZN um Entschuldigung, aber auch um Verständnis. Seit Montag (4. Juli) hat die Notdienststelle am Evangelischen Krankenhaus aber wieder geöffnet.

>> Düsseldorf: Zahnarzt von Freund wegen Botox-Einsatz angeschwärzt <<

Ein Problem seien generell wohl die langen Öffnungszeiten, die das Angebot für viele Ärzte recht unattraktiv machen. Daher seien bislang nur wenige Zahnärzte bereit, die Dienste im Zentralen Notdienst zu übernehmen.

Derzeit findet zudem noch eine große Umstrukturierung in den Praxen in Nordrhein-Westfalen statt. So will man in Zukunft den Notdienst in die Portalpraxis in Räumen des Evangelischen Krankenhauses überführen. Dort soll dann mit Hilfe eines neuen Empfangssystems noch effizienter gearbeitet werden, damit entsprechenden Notfallpatienten auch schnelle Hilfe zugeführt werden kann.