Düsseldorf: Stadt will Parken deutlich teurer machen

In Düsseldorf soll Parken in der Innenstadt künftig deutlich teuer werden. Ein Beschluss soll aber erst im Februar 2023 erfolgen.
Parken wird teurer
Ein Schild mit Parkanweisungen. Foto: Daniel Naupold/dpa
Parken wird teurer
Ein Schild mit Parkanweisungen. Foto: Daniel Naupold/dpa

Wer künftig sein Auto in der Düsseldorfer Innenstadt parken möchte, muss ordentlich draufzahlen. Zumindest, wenn es nach der Stadt Düsseldorf geht, denn diese berät im Ordnungs- und Verkehrsausschuss am Mittwoch darüber, ob die Preise angehoben werden sollen, und wenn ja, in welchem Umfang.

Wie die „Rheinische Post“ berichtet, sollen die Preise drastisch steigen, sollte das Vorhaben beschlossen werden. Dann soll künftig in der Parkzone I nicht mehr im 30- , sondern im 12-Minuten-Takt abgerechnet werden. Zudem soll das Parken nicht mehr 2,90 Euro, sondern 4,50 pro Stunde kosten. Ziel ist es laut dem Verkehrsdezernenten der Stadt, die Innenstadt zu entlasten. Höhere Gebühren sollen dafür sorgen, dass nicht mehr jeder mit dem Auto in die Innenstadt fährt. Stattdessen soll auf Alternativen ausgewichen werden.

Außerdem sollen die drei Parkzonen neu angelegt werden. Dabei soll die Parkzone I, welche gleichzeitig die teuerste Parkzone ist, ausgeweitet werden. Diese befindet sich aktuell zwischen dem Rheinufer und dem Hauptbahnhof. Der Kreis soll im Norden zukünftig bis zur Klever Straße und im Süden bis zur Kesselstraße gezogen werden. Die neuen Bereiche sollen einer sogenannten Tarifzone 1b angehören und es soll eine Parkscheinpflicht bis 20 Uhr gelten.

Parken in Düsseldorf: In diesen Stadtteilen wird es teurer

Auch die Parkzone II soll stark erweitert werden. So soll sie von den Gründerzeitvierteln auf die gesamte Umweltzone ausgeweitet werden, auch der Preis soll von 2,10 Euro auf 3 Euro ansteigen. So wären auch bald Bild und Oberbilk, Gerresheim, Rath und Unterrath ebenso in der Parkzone II wie auch Flingern-Süd und Lierenfeld.

Auch die Parkzone III wird in Zukunft teurer, wenn es nach der Stadt geht. So soll auch hier der Preis von 1,50 Euro auf 2 Euro angehoben werden. Während in Parkzone II aber bis 20 Uhr ein Parkschein vorhanden sein muss, bleibt es in Zone III bei 18 Uhr.

Wann wird das Parken in Düsseldorf teurer?

Doch bis zur Umsetzung dauert es noch eine Weile. So soll die Abstimmung im Stadtrat erst im Februar kommenden Jahres erfolgen. Es werden jedoch erste Eckpunkte bereits festgelegt, die ausgearbeitet werden sollen.

Parken in Düsseldorf: Warum werden die Gebühren teurer?

Insgesamt bewegt sich die Landeshauptstadt damit in den Gefilden wie viele weitere Großstädte, die allesamt die Preise angezogen haben. Weil die Städte die Autos aus den Zentren heraushaben wollen, wird dies wohl nur der Auftakt von vielen weiteren Preisanhebungen für Autofahrer sein. E-Autos dagegen dürfen weiterhin bis mindestens 2025 kostenfrei parken. Damit soll der Umstieg auf Elektroautos weiter vorangetrieben werden.