Shopping in Düsseldorf ab sofort mit Bändchen möglich: 2G-Kontrollen werden einfacher

Die Kontrolle der 2G-Regeln wird für Düsseldorfer Einzelhändler um einiges einfacher: Kunden können ihren Status ab Freitag (10. Dezember) mit einem Bändchen nachweisen.
Düsseldorf Kö Königsallee Shoppen Winter Weihnachten
Foto: Tonight.de / J. Sammer

Das ging schneller als gedacht: Am Donnerstagabend hat der Handelsverband in Düsseldorf mitgeteilt, dass die 2G-Kontrollen im Einzelhandel bereits ab Freitag (10. Dezember 2021) deutlich vereinfacht werden. Die Händler können den Kunden nach der Kontrolle ein Bändchen mit auf den Weg geben, welches auch in anderen Läden gültig ist – zeitlich unbegrenzt.

Dabei werden die Bändchen nicht nur beim Shoppen in der Stadt anerkannt: Auch auf dem Weihnachtsmarkt, wo es die Bändchen zuallererst gab, lässt es sich mit den Bändchen um einiges entspannter bummeln, futtern und die nötige Prise Weihnachtsgefühl einsammeln.

Einzelhändler können die Bändchen beim Forum Stadtmarketing bestellen. 100.000 wurden laut „Rheinische Post“ bereits vom Weihnachtsmarkt-Kontingent genommen, über 300.000 mit dem Aufdruck „ForumStadtmarketing: Safe in Düsseldorf“ sind bereits in Auftrag gegeben. Ebenfalls im Umlauf sind die Schriftzüge „Düsseldorfer Weihnachtsmarkt“ und „Düsseldorf Arcaden“.

Möglich macht die neue Lösung eine angepasste Corona-Schutzverordnung. Auf die Bändchen-Lösung verständigte sich die Stadt zusammen mit dem Handelsverband NRW, dem Forum Stadtmarketing, der Industrie- und Handelskammer, Düsseldorf Tourismus und der Werbe- und Interessengemeinschaften. Bis wirklich alle Bändchen bei den Händlern angekommen sind, kann es allerdings noch etwas dauern – der Handelsverband bittet um wenig Geduld bei der aufwendigen und flächendeckenden Verteilung.

Zudem gibt es Anweisungen, auch Bändchenträger stichprobenartig zu kontrollieren; sicher auch, um einige schwarze Schafe gezielt vor Missbrauch abzuschrecken.