Bewaffnet mit Blumenstrauß: Polizei fahndet nach Tankstellenräuber

Ein Tankstellenräuber hat bereits drei Tankstellen am Niederrhein ausgeraubt. Ein Blumenstrauß spielt dabei eine besondere Rolle.
Foto: Polizei Rhein-Kreis Neuss

Ein Tankstellenräuber hält den Niederrhein in Atem. Wie die Polizei des Rhein-Kreises Neuss mitteilt, fahndet sie aktuell nach einem Mann, der bereits drei Tankstellen auf dem Gewissen hat.

>> Moers: Tankstellen-Streit eskaliert: Autofahrer fährt zwei Männer um <<

So soll der Täter bereits am 1. Oktober 2021 Die Tankstelle auf der Norfer Straße in Neuss überfallen haben. Seine Masche ist dabei immer die Gleiche: Er nimmt sich einen Blumenstrauß vom Außenbereich mit, geht damit zum Tresen und zieht dann hinter dem Blumenstrauß seine Waffe hervor, mit der er die Angestellten bedroht und von ihnen die Einnahmen fordert.

So lief es auch am 23. September bei einer Aral-Tankstelle in Düsseldorf-Niederkassel und am 5. November in Mönchengladbach-Giesenkirchen. Die „Bild“ zitiert einen Polizeisprecher mit den Worten: „Wir vermuten einen Tatzusammenhang aufgrund des Modus Operandi mit dem Blumenstrauß. In allen drei Fällen nahm der Täter zunächst einen Blumenstrauß mit. Außerdem wurde er jedes Mal von Zeugen als dunkelhäutig beschrieben.“

>> Streit an Tankstelle eskaliert: Tankwart rettet sich waghalsig <<

Der Täter, der sich auf der Flucht befindet, wird als männlich, circa 1,80 Meter groß, athletisch, mit dunklen Augen und dunkler Hautfarbe beschrieben. Zum Tatzeitpunkt trug er eine schwarze Sporthose, einen schwarzen Kapuzenpullover mit der Aufschrift „Pro Mera Sports“ im Brustbereich und der Aufschrift „MYFIT 24“ im Rückenbereich und schwarze Sportschuhe von Adidas mit weißer Sohle und drei weißen Streifen. Zudem war er mit einer Mund-Nasen-Maske und Arbeitshandschuhen bekleidet.

Zeugen, die sachdienliche Angaben machen können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 02131 300-0 beim Kriminalkommissariat 12 in Neuss zu melden.