Motorradfahrer seitlich angefahren: 61-Jähriger bei Unfall in Düsseldorf schwer verletzt

Am Dienstagnachmittag wurde ein Motorradfahrer in Düsseldorf bei einem Unfall mit einem PKW schwer verletzt. Wie es zu dem Unfall kam, ist bislang noch unklar.
Rettungswagen Krankenwagen
Ein Rettungswagen im Einsatz. Foto: Marcel Kusch/dpa
Rettungswagen Krankenwagen
Ein Rettungswagen im Einsatz. Foto: Marcel Kusch/dpa

Am Dienstag, den 10. Mai, kam es zu einem üblen Verkehrsunfall auf der Brüsseler Straße im Düsseldorfer Stadtteil Heerdt. Ein Motorradfahrer aus Krefeld war mit seiner Indian Scout Bobber auf dem Mittelstreifen unterwegs, als es zu einem Zusammenstoß mit einem PKW kam.

Die Ursache des Zusammenstoßes ist bislang noch nicht geklärt. Es wird vermutet, dass die 44-jährige Autofahrerin aus Grevenbroich auf der gleichen Höhe wie der 61-jährige Motorradfahrer auf dem rechten Fahrstreifen fuhr, beide waren in Richtung Mönchengladbach unterwegs.

Nach dem seitlichen Zusammenstoß verlor der Motorradfahrer die Kontrolle über seine Maschine, stürzte und verletzte sich dabei schwer. Rettungskräfte brachten den Verletzten in ein Krankenhaus. Die Ermittlungen zum Unfall dauern an.

Das könnte dich ebenfalls interessieren: