Düsseldorf-Ludenberg: Verkehrsunfall fordert Todesopfer – internistischer Notfall?

In Düsseldorf-Ludenberg ist es am Montag zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Nachdem zuvor von zwei Verletzten die Rede war, ist nun einer der Beteiligten im Krankenhaus verstorben.
Polizei Blaulicht
Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa

Im Düsseldorfer Stadtteil Ludenberg ist es am Montagabend zu einem folgenschweren Unfall gekommen. Auf der Ludenberger Straße nahe der Haltestelle Pöhlenweg stießen zwei PKW frontal zusammen. Einer der beiden Wagen geriet dabei aus bislang ungeklärter Ursache in die Gegenfahrbahn.

Zunächst hieß es, dass die beiden Fahrzeugführer, ein 43-Jähriger aus Mettmann im Twingo und ein 69 Jahre alter Mann aus Düsseldorf in einem VW, bei dem Unfall verletzt wurden. Inzwischen ist der 69-Jährige aber im Krankenhaus verstorben. Als Hintergrund könne ein internistischer Notfall nicht ausgeschlossen werden, hieß es in einer Mitteilung der Polizei Düsseldorf.

Der gesamte Verkehr war in den Stunden nach dem Unfall stark eingeschränkt, die Bahnen stauten sich hinter den Unfallwagen. Erst gegen 21 Uhr konnten Feuerwehr und Polizei die Strecke wieder freigeben.

>> 24-Jähriger verliert Bewusstsein im Polizeigewahrsam und stirbt <<