Attacke am Hauptbahnhof: Mann bekommt Kopfnuss – dabei wollte er nur helfen

Weil er die Kassiererin gegen einen anderen Kunden verteidigte, hat ein Mann im Düsseldorfer Hauptbahnhof eine Kopfnuss kassiert. Der Täter flüchtete, konnte aber gefasst werden.
Foto: Shutterstock/Michael715
Foto: Shutterstock/Michael715

Ein Sonntagmorgen, wie man ihn sich sicher nicht vorstellt. In der Buchhandlung im Düsseldorfer Hauptbahnhof ging es am Sonntagmorgen, den 5. Dezember, auf jeden Fall heiß her. Gegen kurz nach 9 Uhr pöbelte ein 24-jähriger Mann in der Buchhandlung herum, beleidigte die Kassiererin und weitere Kunden.

Als ein weiterer Mann dazwischen ging, um den 24-Jährigen zu beruhigen und die Kassiererin in Schutz zu nehmen, eskaliert die Situation. Denn der Mann gab dem Verteidiger plötzlich eine Kopfnuss und verließ fluchtartig die Buchhandlung.

>> Australien: Junge gibt Mutter Kopfnuss, weil sie ihm die Playstation wegnimmt <<

Er kam jedoch nur wenige Meter weit, denn die Bundespolizei konnte den Flüchtigen bereits in der Vorhalle des Bahnhofs stellen. Nun wird wegen der Körperverletzung und der Beleidigungen gegen den Täter ermittelt. Der Geschädigte lehnte im Anschluss eine ärztliche Versorgung ab.