Düsseldorf: 20 Omikron-Fälle, neun über Sequenzierung bestätigt

In Düsseldorf wurden neun der 20 Omikron-Fälle nach einer Sequenzierung bereits bestätigt. Die betroffenen Personen sind bereits in Quarantäne.
Corona Test Stäbchen
Stäbchen in der Hand – ein Mitarbeiter nimmt einen Corona-Test vor. Foto: Julian Stratenschulte/dpa

Wie der Pressedienst der Landeshauptstadt Düsseldorf (NRW) bestätigt hat, gibt es aktuell 20 Omikron-Fälle in Düsseldorf. Neun dieser 20 Fälle wurden bereits einer Gesamtgenomsequenzierung unterzogen. Diese erfolgte im Zentrum für Medizinische Mikrobiologie und Virologie der Heinrich-Heine-Universität und im Institut für Virologie des Universitätsklinikums Düsseldorf oder durch die Medizinischen Laboratorien Düsseldorf. Das teilte die Stadt am Montag mit.

>> Omikron-Fälle in Krefeld und Essen bestätigt <<

Die Institute bestätigten den Verdacht jeweils, womit Neun der 20 Omikron-Patienten bestätigt sind. Die übrigen elf Fälle haben bislang eine positive Typisierungs-PCR, weshalb auch hier Sequenzierungen eingeleitet wurden. Insgesamt sind nur vier der 20 Patienten Reiserückkehrer.

>> Düsseldorf: Entwarnung! Doch kein Omikron-Fall an Paulusschule <<

Die Stadt erklärte in diesem Zusammenhang auch nochmals, dass allen Verdachtsfällen hinsichtlich der Omikron-Virusvariante noch mal gesondert hinterhergegangen wird und engmaschigere Kontaktpersonennachverfolgungen unternommen werden. Die Infizierten sowie die engen Kontaktpersonen der 20 Omikron-Fälle befänden sich in Quarantäne.