Die schönsten Weihnachtsmärkte in Düsseldorf – alle Standorte und Infos

Die Glühweinkessel werden vorgeheizt, die letzten Buden aufgebaut und Lichterketten aufgehängt: Ab 18. November locken überall in Düsseldorf wieder die Weihnachtsmärkte. Wir zeigen euch die Highlights der Stadt auf einen Blick und informieren über die aktuellen Corona-Regeln.
Weihnachten Düsseldorf
Foto: Shutterstock.com / Thomas Quack

Die Weihnachtszeit ist die schönste Zeit: Wer dem Alltag entrinnen will und eine gehörige Portion Weihnachtsgefühl für sein Herz sucht, kommt bei den zahlreichen Weihnachtsmärkte in Düsseldorf auf seine Kosten. Los geht’s am 18. November, dann verwandelt sich die NRW-Landeshauptstadt in das beliebte „Winter Wonder Land“.

Die Auswahl ist groß und bedient wirklich jeden Geschmack: Von riesigen XXL-Märkten mit Mega-Lichterglanz und Kirmes-Charme bis hin zu den kleinen Geheimtipps, die mit wunderbarer Kulisse und besonderen Thematiken locken. Das bunte Treiben geht dann bis zum 30. Dezember 2021.

>> Lichterzauber in Düsseldorf: Aktuelle Fotos von der „Kö on Ice“ und dem Riesenrad am Burgplatz <<

Schon am 13. November hat die Winterwelt „Kö on Ice“ wieder die beliebte Eisbahn und Almhütte am Rande der Kö rund um den Corneliusbrunnen eröffnet. Im Gegensatz zu den „normalen“ Weihnachtsmärkten hat die „Kö on Ice“ bis zum 16. Januar 2022 geöffnet. Das Riesenrad „Wheel of Vision“ am Burgplatz dreht seine Runden noch bis einschließlich 9. Januar 2022.

Welche Corona-Regeln gelten auf dem Weihnachtsmarkt in Düsseldorf?

Ursprünglich sollte die 3G-Regel für alle Weihnachtsmärkte in Düsseldorf gelten. Angesichts der hohen Corona-Zahlen hat sich das Land NRW für eine Verschärfung entschieden: Ab dem 22. November gilt die 2G-Regel. In der NRW-Landeshauptstadt soll es deshalb entsprechende Absperrungen um die Weihnachtsmärkte in der City mit einer Zugangskontrolle geben. Mehr Infos dazu findet ihr hier.

>> Düsseldorf: Das sind die aktuellen Corona-Zahlen <<

Bereits bei der Planung umgesetzt wurde das Entzerren von Knotenpunkten. Viele Märkte sind deutlich luftiger konzipiert. Will heißen: Zwischen den Hütten ist mehr Platz, Fußgänger finden leichter Ausweichmöglichkeiten. Und auf der Flinger Straße werden in diesem Jahr keine Stände aufgebaut, dafür gibt es erstmals auch Weihnachtsmarkt-Hütten auf der Königsallee und neue Standorte zwischen Marktstraße und Burgplatz.

Wann findet der Weihnachtsmarkt Düsseldorf statt?

Der Weihnachtsmarkt in Düsseldorf beginnt in diesem Jahr am Donnerstag, 18. November. Am 30. Dezember ist Schluss mit dem Weihnachtszauber in Düsseldorf.

>> Veranstaltungen in Düsseldorf: Konzerte, Flohmärkte, Partys – unsere Wochenend-Tipps <<

Wie sind die Öffnungszeiten des Düsseldorfer Weihnachtsmarktes?

Freitags und samstags haben die Stände des Weihnachtsmarktes in Düsseldorf von 11 bis 21 Uhr. An den übrigen Tagen könnt ihr euch von 11 bis 20 Uhr von Glühwein, selbstgefertigten Geschenken und Co. beglücken lassen. Ausnahmen gelten für Heiligabend: Am 24. Dezember schließen die Märkte bereits um 15 Uhr. Am ersten Weihnachtstag sind die Stände von 14 bis 20 Uhr geöffnet. Sowohl am 21. November als auch an Heiligabend und dem ersten Weihnachtstag bleiben die Stände in Düsseldorf geschlossen.

Weihnachtsmarkt Düsseldorf 2021: Altstadt-Markt

Düsseldorf Weihnachtsmarkt Altstadt

Auf der Flinger Straße werden in diesem Jahr leider keine Buden aufgebaut. Foto: Shutterstock.com / Kwannokprom

Am 18. November geht es los: Weihnachten steht vor der Tür und die Altstadt ruft! Im Gegensatz zu den Vorjahren fällt die Flinger Straße leider aus, dafür dürft ihr euch auf einige neue Stände zwischen Marktstraße und Burgplatz freuen. Die Highlights der Altstadt finden sich wie gewohnt am Burgplatz und am Heinrich-Heine-Platz, hier erwarten euch der Handwerker- und der Engelchen-Markt.

>> Düsseldorf: Die aktuellen Partyfotos aus Sir Walter, Sub & Co. <<

Weihnachtsmarkt Düsseldorf 2021: Handwerker-Markt

Düsseldorfer Weihnachtsmarkt und historisches Rathaus

Das Epizentrum Düsseldorfer Weihnachtsfreuden: Am Rathaus inmitten der Altstadt glitzert der Weihnachtsbaum besonders prächtig! Foto: Shutterstock.com / Thomas Quack

Der Klassiker im Herzen der Altstadt ist direkt am Marktplatz vor dem Rathaus: Hier riecht es schon von weitem nach gebrannten Mandeln und weihnachtlichen Gewürzen, während euch die vielen bunten Lichter magisch in die Nacht geleiten. Die Hütten und Stände auf dem Altstadt-Markt sind nach dem Vorbild alter Düsseldorfer Bürgerhäuser gestaltet.

>> Weihnachtslieder: Mit diesen Christmas-Songs bleibt Santa auf ein Bier und etwas Bacon <<

Weihnachtsmarkt Düsseldorf 2021: Engelchen- und Sternchen-Markt

Düsseldorf Weihnachtsmarkt Engelchen-Markt Musik-Pavillon

Der Engelchen-Markt gehört zu den schönsten Weihnachtsmärkten der Stadt, ist insgesamt aber recht klein. Foto: Shutterstock.com / Peeradontax

Der Engelchen-Markt gilt auf der einen Seite als Eingangspforte zum bunten Trubel in der Altstadt; auf der anderen Seite ist der recht kleine Markt am Heinrich-Heine-Platz aber so hübsch anzuschauen, dass man gerne länger dort verweilt. Die Atmosphäre zwischen Musikpavillon und Stadtbrückchen ist einfach urig gemütlich und dank der großartigen Beleuchtung einzigartig. Nicht verpassen solltet ihr den leicht versteckten Sternchen-Markt gleich nebenan im Innenhof des Wilhelm-Marx-Hauses.

Weihnachtsmarkt Düsseldorf 2021: Riesenrad „Wheel of Vision“ am Burgplatz

Riesenrad "Wheel of Vision" Weihnachtsmarkt in Düsseldorf

Pflichtbesuch: Das „Wheel of Vision“ spendiert einen spektakulären Blick auf Düsseldorf. Foto: Shutterstock.com / Bildagentur Zoonar GmbH

Vom 22. Oktober bis zum 9. Januar 2022 gibt es einen ganz besonderen Lichtblick am Düsseldorfer Burgplatz: Das Riesenrad „Wheel of Vision“ ist stolze 55 Meter hoch, 350 Tonnen schwer, hat vier Motoren und 42 beheizte Kabinen, in denen bis zu acht Personen Platz finden. Von ganz oben genießt ihr einen atemberaubenden Blick auf die Altstadt, den Rhein und das gegenüberliegende Oberkassel.

>> Riesenrad in der Düsseldorfer Altstadt: Das „Wheel of Vision“ dreht sich wieder! <<

Weihnachtsmarkt Düsseldorf 2021: Winterwelt „Kö on Ice“

Kö on Ice Winterwelt Düsseldorf Eisbahn Eislaufen

Wer sich gerne auf das Eis wagt, der ist in der Winterwelt „Kö on Ice“ hervorragend aufgehoben. Foto: Tonight.de

Ab dem 13. November öffnet die Winterwelt „Kö on Ice“ wieder die beliebte Eisbahn und Almhütte inmitten von Düsseldorf. Letztere hat aufgrund von Corona nicht nur ein neues Konzept, sondern auch eine offene Alm-Terrasse im zweiten Stock spendiert bekommen. Im Gegensatz zu den anderen Weihnachtsmärkten hat die „Kö on Ice“ bis zum 16. Januar 2022 geöffnet.

>> Alle Infos zur „Kö on Ice“: Öffnungszeiten und Preise <<

Weihnachtsmarkt Düsseldorf 2021: Kö-Lichter-Markt

Ab dem 18. November lädt der Kö-Lichter-Markt zum eindrucksvollen Flanieren über die populäre Prachtmeile, die zu den bekanntesten Einkaufsstraßen Europas zählt. Neben den zahlreichen Hütten locken natürlich auch die Händler vor Ort mit einigen starken Weihnachtsangeboten in ihre Läden. Bei diesem Ausflug solltet ihr unbedingt auf euer Geld achten, sonst wird es schnell teuer. Auf der anderen Seite könnt ihr die Schönheit des Boulevards natürlich auch genießen ohne einen einzigen Cent auszugeben.

>> Weihnachtsmarkt in NRW 2021: Die zehn schönsten Adventsmärkte <<

Weihnachtsmarkt Düsseldorf 2021: Schadowstraße

Vom Wehrhahn kommend führt euch die Schadowstraße vorbei am neuen Kö Bogen II in Richtung Altstadt. Damit ist die Schadowstraße der perfekte Startpunkt für einen ausgiebigen Bummel durch Düsseldorf: So lernt ihr die neuen Facetten der Stadt ebenso kennen wie die Klassiker auf der Kö und in der Altstadt.

Der Schadow-Markt bietet dabei nicht nur zahlreiche Buden auf der Schadowstraße, sondern auch eine hervorragende Symbiose mit den lokalen Händlern. Der Wegfall der großen Kaufhäuser am Wehrhahn dürfte einigen Düsseldorfern noch immer weh tun: Viele sind hier an den großen Schaufenstern groß geworden und waren schon als Kind verzückt von den bunten Weihnachtswelten zwischen Steiff-Tieren und Miniaturzügen.

Weihnachtsmarkt Düsseldorf 2021: Märchen-Markt

Weihnachtsmarkt Düsseldorf Kö-Bogen

Foto: Shutterstock.com / Kwannokprom

Auf Entdeckungsreise in die Welt deutscher Märchen geht es auf dem Märchen-Markt zwischen Schadowstraße und Königsallee: 15.000 LEDs lassen den Schadowplatz hell erstrahlen, die hölzernen Schattenrisse auf den Hütten bewegen sich dazu.

>> Spaziergänge in Düsseldorf: Das sind die schönsten Strecken <<

Weihnachtsmarkt Düsseldorf 2021: Kö-Bogen-Markt

Neuigkeiten gibt es zum Kö-Bogen-Markt, der 2021 erstmals auf dem neu gestalteten Gustaf-Gründgens-Platz stattfindet. Von dort habt ihr einen tollen Blick auf den Kö-Bogen II und das Dreischeibenhaus. Und wer auf dem Weihnachtsmarkt kein passendes Geschenk findet, der schaut einfach im Kö-Bogen II vorbei: Hier finden sich jede Menge neue Geschäfte, Restaurants und Cafés. Die grüne Fassade des Bauwerks eignet sich auch zu Weihnachten als famoser Hintergrund.

Weihnachtsmarkt Düsseldorf 2021: Dreischeibenhaus

Phoenix Dreischeibenhaus Weihnachten Düsseldorf Glühwein

Wahnsinn: Der Ausblick von der Dachterrasse vom Dreischeibenhaus auf das nächtliche Düsseldorf ist atemberaubend. Foto: Tonight.de / Ben Liebsch

Ein besonderes Schmankerl bietet euch das Dreischeibenhaus in der Adventszeit. Hier könnt ihr bequem einen Glühwein auf der Dachterrasse trinken – und euch über eine Aussicht freuen, welche euch sonst nur das Riesenrad am Burgplatz bieten kann. Geöffnet hat die Dachterrasse an allen Adventswochenenden (Samstag und Sonntag) jeweils von 14 bis 21 Uhr. Kostenlos ist der Spaß leider nicht: 9 Euro werden für den Eintritt fällig –  immerhin inklusive eines leckeren Glühweins.

>> „Rooftop Xmas“: Kölns erster Weihnachtsmarkt auf dem Dach <<

Weihnachtsmarkt Düsseldorf 2021: Benrath

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Schloss und Park Benrath (@schlossbenrath)

Der beliebte Weihnachtsmarkt vor der einmaligen Schloss-Kulisse öffnet 2021 endlich wieder seine Pforten: Los geht es hier ab Freitag, 19. November. Danach hat der Weihnachtsmarkt jeweils nur an den Wochenenden geöffnet, zuletzt am vierten Adventssonntag am 19. Dezember.

Mindestens ebenso empfehlenswert ist der Lichterpark „Lumagica“, der vom 19. November bis zum 9. Januar 2022 im Schlosspark zu sehen ist. Hier erwarten euch (und eure Kinder) bunt leuchtende Fabelwesen und historische Lichtgestalten, die den Park in eine phantastische Zauberwelt verwandeln. Günstig ist der eindrucksvolle Spaß leider nicht: Erwachsene zahlen 19,50 Euro, Kinder unter 6 Jahren kommen kostenlos rein. Tickets und weitere Infos findet ihr unter lumagica.de/duesseldorf.

Last but not least wäre da noch das „Weihnachtsdörfchen“ in der benachbarten Fußgängerzone in Richtung Bahnhof. Hier öffnen die Buden am 18. November, der Betrieb läuft dann bis zum 23. Dezember. Geöffnet hat das Weihnachtsdörfchen unter der Woche bis 20 Uhr, an den Wochenenden bis 21 Uhr.

>> Glüh Dich Glücklich: Glühwein und elektronische Musik an den Kasematten <<

Weihnachtsmarkt in Düsseldorf 2021: Nordstraße

Auch inmitten von Pempelfort dürfen sich die Anwohner über einen eigenen Weihnachtsmarkt freuen, der mal wieder von der Werbegemeinschaft „Nördliche Innenstadt“ veranstaltet wird und mit etwa 30 Ständen daherkommt. Im Bereich der Fußgängerzone findet ihr zahlreiche Attraktionen für die Kleinsten unter euch, gefuttert und eifrig Glühwein getrunken wird im Bereich der Fußgängerzone.

Weihnachtsmarkt in Düsseldorf 2021: Kaiserswerth

Weihnachtsmarkt Düsseldorf

Foto: Tonight.de

Im Düsseldorfer Norden lockt ebenfalls der Weihnachtszauber: Auf dem Klemensplatz in Kaiserswerth treffen sich nicht nur Einheimische zum gemütlichen Umtrunk mit Freunden. Wer zusätzlich noch ein paar Weihnachtsgeschenke einsacken will, der sollte sich den ersten Adventssonntag vormerken, dann laden die Geschäfte vor Ort zum Bummeln und Kaufen ein. Abgerundet wird das Programm am gemütlichen Weihnachtsmarkt in Kaiserswerth von bester Live-Musik.

>> Weihnachtsmärkte in Düsseldorf: Auch Getestete sollen rein – trotz Stadt-Vorgabe <<

Weihnachtsmarkt in Düsseldorf 2021: Oberkassel

Viel Charme hat der Weihnachtsmarkt in Oberkassel: Eingebettet in ein kleines Weihnachtsdorf am Eingang Belsenpark (nähe Belsenplatz), dürft ihr euch in den vielen Hütten allerlei kulinarische Köstlichkeiten, Heißgetränke und handgemachte Weihnachtsartikel gönnen. Kinder hingegen freuen sich über Stockbrotbacken, ein Kasperle-Theater und ein Kinder-Kino. Organisiert wird der Spaß von der Interessensgemeinschaft „Wir in Oberkassel“.

>> Die schönsten Weihnachtsmärkte in Köln 2021 <<

Weihnachtsmarkt in Düsseldorf 2021: Unterrath

Den Weihnachtsmarkt in Düsseldorf Unterrath findet ihr auf dem Parkplatz TuS Nord, in unmittelbarer Nähe zum Düsseldorfer Flughafen beheimatet: Zahlreiche Vereine des Viertels helfen hier mit, damit ihr Bratwurst, Glühwein und Co. genießen könnt. Das Rahmenprogramm wird durch diverse Bands und Musikgruppen mitgestaltet. Im Gegensatz zu den anderen Weihnachtsmärkten findet der Weihnachtsmarkt in Unterrath nur am 1. Adventswochenende (27. und 28. November) statt.