Wie gewonnen, so zerronnen: Am selben Tag freigelassen – und wieder festgenommen!

Ein Dieb in einem Düsseldorfer Hotel versucht einen Rucksack zu stehlen. Bei der Festnahme muss die Polizei etwas Kurioses feststellen: Der Mann weist sich mit seinem eigenen Haftbefehl aus.
Handschellen
Eine Polizistin legt Handschellen an. Foto: Bundespolizei
Handschellen
Eine Polizistin legt Handschellen an. Foto: Bundespolizei

So etwas erlebt die Polizei auch nicht oft: Ein mutmaßlicher Dieb in Düsseldorf wurde am selben Tag freigelassen und festgenommen.

Ein 26 Jahre alter Mann hat am Tag seiner Entlassung aus der Haft mutmaßlich direkt wieder eine Straftat begangen und ist erneut festgenommen worden. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, versuchte der Mann in der Lobby eines Hotels in Düsseldorf am Mittwochabend den Rucksack einer Rezeptionistin mitgehen zu lassen. Bei dem Versuch, ihr Eigentum zurückzubekommen, habe die Frau leichte Verletzungen erlitten.

Die Polizei habe den 26-Jährigen dann kurz darauf in Tatortnähe aufgegriffen. «Nicht etwa mit einem Ausweis, sondern mit seinem eigenen schriftlichen Haftbefehl versuchte er sich auszuweisen», berichtete die Polizei. Die vorige Haftstrafe hatte er den Angaben zufolge wegen anderer Eigentumsdelikte erhalten. Der Mann wurde von der Polizei vorläufig festgenommen.

dpa