Tötungsdelikt: Mann läuft mit blutiger Stichwunde durch Düsseldorf-Derendorf

Ein Pizza-Lieferant fährt am späten Samstagabend durch Derendorf und traut seinen Augen kaum, als ihm ein Mann mit einer tiefen blutigen Stichwunde begegnet.
Schweiz Polizei Blaulicht
Foto: CatwalkPhotos/Shutterstock
Schweiz Polizei Blaulicht
Foto: CatwalkPhotos/Shutterstock

Blutige Szenen in Düsseldorf: Ein junger Mann (20) ist am späten Samstagabend (23. Juli) mit einer Stichverletzung auf der Straße angetroffen worden. Die Umstände des mutmaßlich versuchten Tötungsdelikts seien noch unklar, teilten Staatsanwaltschaft und Polizei Düsseldorf am Sonntag mit. Ein Fahrer eines Pizza-Lieferdienstes habe den verletzten und hilflosen 20-Jährigen im Stadtteil Derendorf kurz vor Mitternacht auf der Heimfahrt bemerkt und angesprochen. Dabei habe er gesehen, dass der junge Mann eine frische Verletzung hatte.

Der 20-Jährige kam sofort ins Krankenhaus und wurde notoperiert, hieß es. Nachdem zwischenzeitlich Lebensgefahr bestanden habe, sei er am Sonntag stabil gewesen. Die Staatsanwaltschaft geht derzeit von einer versuchten Tötung aus und hat eine Mordkommission eingesetzt. Der Tatort soll nach ersten Ermittlungen möglicherweise auf einer Grünfläche im Bereich der Vagedesstraße, Prinz-Georg-Straße und Rochusstraße liegen.

Zeugen werden gebeten, sich an die eingesetzte Mordkommission unter Telefon 0211-8700 zu wenden.

dpa