Düsseldorf: Ätzende Flüssigkeit in Tiefgarage entdeckt – vier Bewohner im Krankenhaus

Am Freitagabend bemerkten Bewohner des Stadtteils Pempelfort in einer Tiefgarage einen stark beißenden Geruch. Nachdem Reizhusten und Unwohlsein bei vier Bewohnern bemerkbar ausbrach, sperrte ein Atemschutztrupp den Bereich ab und stellte die noch unbekannte Flüssigkeit sicher.
Polizei Blaulicht symbol platzhalter
Foto: dpa
Foto: dpa

Im Düsseldorfer Stadtteil Pempelfort kam es am Freitag zu einem mysteriösen Fund: Eine Lache unbekannter Flüssigkeit in einer Tiefgarage im Düsseldorfer Stadtteil Pempelfort hat bei vier Bewohnern Unwohlsein und Reizhusten verursacht. Ein Atemschutztrupp nahm nach dem Vorfall am Freitagabend unterschiedliche Messungen zur Stofferkundung vor, wie die Feuerwehr mitteilte. Allerdings konnte nicht ermittelt werden, um welchen Stoff es sich bei der wässrigen Lösung genau handelte.

Düsseldorf-Pempelfort: Unbekannte Flüssigkeit in Tiefgarage gefunden – Atemschutztrupp sperrt Bereich ab

Mehrere Anwohner des Mehrfamilienhauses hatten der Feuerwehr zuvor einen unangenehmen und beißenden Geruch im Bereich der Garage gemeldet. Die vier Verletzten hielten sich den Angaben zufolge zuvor in der Tiefgarage auf, bevor sie dann über die Symptome klagten. Sie wurden mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Einsatzkräfte der Feuer-, Rettungs- und Umweltwache sperrten in der Zwischenzeit den Bereich ab und nahmen erste Messungen vor.

Die Flüssigkeit wurde mit einem Chemikalienbinder abgestreut und dicht verpackt. Abschließend lüftete die Feuerwehr den betroffenen Bereich mit zwei Hochleistungslüftern.

dpa