LKW rammt Auto auf der A 46 bei Düsseldorf: PKW bleibt auf dem Dach liegen

Bei einem Unfall auf der A 46 bei Düsseldorf wurden mehrere Personen verletzt – darunter auch ein siebenjähriges Mädchen. Ein LKW-Fahrer hatte bei einem Überholvorgang ein neben sich fahrendes Auto in Richtung Neuss übersehen.
Krankenwagen symbol platzhalter
Foto: Lukas Schulze/dpa
Krankenwagen symbol platzhalter
Foto: Lukas Schulze/dpa

Schwerer Unfall auf der Autobahn 46 nahe Düsseldorf-Bilk: Ein LKW erfasste ein neben sich fahrendes Auto so unglücklich, dass der PKW zuerst mit einem weiteren Fahrzeug kollidierte und sich dann auf der Fahrbahn überschlug. Beide Fahrerinnen, sowie ein siebenjähriges Mädchen und eine 25-jährige Beifahrerin, mussten ins Krankenhaus transportiert werden.

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen war eine 42-jährige Frau mit ihrem VW auf der A 46 in Richtung Neuss auf dem rechten Fahrstreifen unterwegs. Als ein 65-jähriger Mann aus Jülich in der Höhe der Anschlussstelle Düsseldorf-Bilk mit seinem LKW von der mittleren Spur auf die rechte wechseln wollte, bemerkte er den PKW der Frau offenbar zu spät. Er prallte gegen das Heck des VW. Dadurch verlor die Düsseldorferin die Kontrolle über ihr Fahrzeug und kollidierte mit dem Renault einer 26-Jährigen. Das Auto überschlug sich und kam schließlich auf dem Dach zum Liegen.

Rettungskräfte brachten die beiden PKW-Fahrerinnen sowie ein siebenjähriges Mädchen und eine 25-jährige Beifahrerin zur stationären Behandlung in Krankenhäuser.