Kennedydamm in Düsseldorf: Fußgängerin wird von Rentner (78) angefahren und schwer verletzt

Am Kennedydamm in Düsseldorf ist es am Dienstag zu einem Unfall gekommen – eine Frau wurde dabei schwer verletzt.
Polizei Unfall Blaulicht
Ein Polizeiauto mit Blaulicht und Unfallmeldung. Foto: Shutterstock/David M. Skiba
Polizei Unfall Blaulicht
Ein Polizeiauto mit Blaulicht und Unfallmeldung. Foto: Shutterstock/David M. Skiba

Eine 46 Jahre alte Frau ist bei einem Unfall am Kennedydamm in Düsseldorf schwer verletzt worden. Sie wurde von einem Auto erfasst. Der 78-jährige Fahrer hat die Frau offenbar übersehen und beim Überqueren der Fahrbahn erwischt. Sie musste daraufhin ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Der Unfall ereignete sich am Dienstagabend im Bereich des Kennedydamm und der Kaiserswerther Straße. Offenbar wollte die 46 Jahre alte Frau in Richtung der Straßenbahnstation gehen und überquerte dafür die Fahrbahn. Augenzeugen zufolge hatte der Autofahrer, ein 78 Jahre alter Düsseldorfer, zu dem Zeitpunkt eine grüne Ampel, übersah aber die Fußgängerin.

> Frau wird bei schwerem Verkehrsunfall mit Straßenbahn in Düsseldorf schwer verletzt <<

Das Opfer wurde nach dem Aufprall mit dem Citroen des Mannes zu Boden geschleudert. Wie es zu dem Unfall kommen konnte, ist bislang noch nicht geklärt. Die Polizei Düsseldorf hat die Ermittlungen eingeleitet. Dafür wurden am Tatort unter anderem die Unfallspuren vom zuständigen Team der Polizei aufgenommen. Ein Rettungswagen wurde nach dem Unfall zum Tatort gerufen. Die Frau wurde so ins Krankenhaus gebracht, wo sie erst einmal zur Behandlung ihrer Verletzung stationär aufgenommen wurde.