Düsseldorf: Zehn Personen aus brennendem Haus befreit – zwei Schwerverletzte

Bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus im Düsseldorfer Stadtteil Golzheim mussten zehn Personen evakuiert werden, zwei von ihnen waren schwer verletzt.
Rettungswagen Krankenwagen Blaulicht Notarzt
Foto: Boris Roessler/dpa
Rettungswagen Krankenwagen Blaulicht Notarzt
Foto: Boris Roessler/dpa

Zum Wochenendauftakt musste die Feuerwehr in Düsseldorf gleich groß ausrücken. Was den Brand verursacht hat, ist bislang noch unklar. Die Düsseldorfer Feuerwehr hat am Samstagmorgen zehn Menschen aus einem brennenden Mehrfamilienhaus befreit. Zwei davon sind schwerverletzt, wie die Feuerwehr mitteilte.

In der Mauerstraße im Stadtteil Golzheim brannte eine Wohnung im dritten Obergeschoss. Beim Eintreffen der Feuerwehr sei der Treppenraum schon verraucht gewesen, daher mussten insgesamt zehn Personen mit einer Drehleiter aus der brennenden Wohnung sowie den Nachbarwohnungen befreit werden. In der Brandwohnung selbst wurden laut Angaben der Feuerwehr zwei Schwerverletzte gefunden, die nach der medizinischen Erstversorgung durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht wurden.

>> Mehrere Leichtverletzte bei Brand in Asylbewerberunterkunft in Langenfeld <<

Der Brand konnte schnell gelöscht werden, die Brandwohnung ist jedoch nicht mehr bewohnbar. Nach einer Kontrolle durch die Feuerwehr konnten die restlichen Bewohner in ihre anliegenden Wohnungen zurückkehren. Die Kriminalpolizei ermittelt nun zur Brandursache.

dpa