Düsseldorf: Verkehrsunfall in Holthausen – Rollerfahrer schwer verletzt

Ein Rollerfahrer kollidierte auf einer Kreuzung in Düsseldorf-Holthausen mit einem Pkw. Er musste schwer verletzt ins Krankenhaus.
Rettungswagen Krankenwagen Blaulicht Notarzt
Foto: Boris Roessler/dpa
Rettungswagen Krankenwagen Blaulicht Notarzt
Foto: Boris Roessler/dpa

Am Montagabend kam es in Düsseldorf-Holthausen zu einem schweren Verkehrsunfall. Dabei wurde ein Rollerfahrer schwer verletzt und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Er stieß auf einer Kreuzung mit einem Pkw zusammen.

Der 58 Jahre alte Mann fuhr mit seinem Kleinkraftrad auf der Ritastraße in Richtung Kölner Landstraße. Auf der Kreuzung Ritastraße/Hügelstraße bremste der Mann aber laut Zeugenaussagen nicht ab, obwohl dort ein Stoppschild aufgestellt ist.

Daher kollidierte er mit einem VW und dessen 46 Jahre alter Fahrerin aus Haan, die ebenfalls auf der Hügelstraße Richtung Kölner Landstraße unterwegs war. Ebenfalls an der Kreuzung stand ein Seat Alhambra mit einem 62-Jährigen, gegen dessen Auto der Rollerfahrer schließlich nach der Kollision prallte.

>> Tragischer Unfall: Dreijähriger Junge löst Handbremse – ein Toter <<

Rettungskräfte brachten den Rollerfahrer anschließend ins Krankenhaus. Die beiden Fahrer in den Pkw blieben unverletzt.