Düsseldorf: Unfall in Unterbilk – Auto erfasst Mutter mit Kinderwagen

In Düsseldorf kam es am Dienstagmittag zu einem schweren Unfall. Dabei wurden drei Personen zum Teil schwer verletzt. Zwillinge in einem Kinderwagen hatten einen großen Schutzengel.
Rettungswagen Krankenwagen Blaulicht Notarzt
Foto: Boris Roessler/dpa
Rettungswagen Krankenwagen Blaulicht Notarzt
Foto: Boris Roessler/dpa

Ein schwerer Unfall ereignete sich am Dienstagmittag im Düsseldorfer Stadtteil Unterbilk. Dabei wurden drei Menschen zum Teil schwer verletzt. Auch ein Zwillingspärchen war in den Unfall involviert. Die Zweijährigen hatten aber einen Schutzengel und blieben unverletzt.

Was war passiert? Nach bisherigen Ermittlungen wollte eine 69 Jahre alte Frau mit ihrem Skoda von der Kronenstraße in den Fürstenwall abbiegen, übersah dabei aber einen Ford, gesteuert von einem 63 Jahre alten Mann. Dieser war vom Fürstenwall in Richtung Florastraße unterwegs.

Die beiden Autos kollidierten miteinander, woraufhin der Ford rechts von der Fahrbahn abkam. Dabei wurden zwei geparkte Pkw auf den Gehweg geschoben. Zu jenem Zeitpunkt war eine 37-Jährige mit ihren beiden Zwillingen im Kinderwagen auf dem Gehweg unterwegs, sie wurde von einem der geparkten Autos erfasst und dabei leicht verletzt. Auch der Kinderwagen wurde von dem Pkw erfasst, die Zwillinge in dem Kinderwagen blieben aber unverletzt.

Schwer verletzt wurde hingegen der 63 Jahre alte Mann in seinem Ford, der ins Krankenhaus gebracht wurde. Auch die Unfallverursacherin wurde leicht verletzt. Der Fürstenwall war zwischen Florastraße und Elisabethstraße für einige Zeit voll gesperrt. Die Ermittlungen zum Unfall dauern an.