Düsseldorf: 26-Jähriger angeschossen und in Lebensgefahr – Festnahme

In Düsseldorf endete ein mutmaßlicher Familienstreit nach einem Schuss mit einem lebensgefährlich verletzten Mann. Es gab bereits eine Festnahme.
Rettungswagen Krankenwagen Blaulicht Notarzt
Foto: Boris Roessler/dpa
Rettungswagen Krankenwagen Blaulicht Notarzt
Foto: Boris Roessler/dpa

Eine schreckliche Tat ereignete sich am Mittwoch in Düsseldorf. Dabei wurde ein 26-Jähriger offenbar bei einem Familienstreit angeschossen und lebensgefährlich verletzt. Der 51-jährige Vater seiner Freundin sei in der Nähe des Tatorts festgenommen worden, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Mittwoch mit. Eine Mordkommission nahm die Ermittlungen auf.

Nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen habe sich der Schuss bei einem Handgemenge gelöst, als zwischen beiden Männern ein Familienstreit eskalierte. Anwohner hatten am Mittwochmorgen den Knall gehört und die Polizei alarmiert.

Die ersten eintreffenden Beamten hätten dann den 26 Jahre alten Mann mit der Schussverletzung in seiner Wohnung liegend entdeckt und erste Hilfe geleistet. Die mutmaßliche Tatwaffe sei in der Wohnung sichergestellt worden. Wem sie gehört und ob sie im legalen Besitz war, soll nun geklärt werden. Der 26-Jährige wurde in ein Krankenhaus gebracht.

dpa