A46 bei Neuss: Achse gerissen! Sattelzug kurz vorm Durchbrechen

Ein belgischer Lkw-Fahrer war mit seinem Brummi in Neuss unterwegs, als er von der Polizei aus dem Verkehr gezogen wurde. Sein Sattelzug war fast durchgebrochen.
Polizei zieht Sattelzug auf A46 aus dem Verkehr
Der Sattelzug ist kurz vorm Durchbrechen. Foto: Polizei Düsseldorf/dpa
Polizei zieht Sattelzug auf A46 aus dem Verkehr
Der Sattelzug ist kurz vorm Durchbrechen. Foto: Polizei Düsseldorf/dpa

Gefahrensituation auf der A46 bei Neuss (NRW): Einen in der Mitte fast durchgebrochenen Sattelschlepper hat die Autobahnpolizei am Montagnachmittag (1. August) aus dem Verkehr gezogen. Einem Verkehrsteilnehmer sei der belgische Lastwagen aufgefallen, weil dieser eine auffällige „Bogen-Form“ aufgewiesen habe, teilte die Polizei am Dienstag mit.

Bei der Kontrolle hätten die Beamten ihren Augen kaum getraut. Der Hauptrahmen des Aufliegers war im Bereich einer Achse auf beiden Seiten gerissen. Nur wenige Zentimeter hätten gefehlt, dann hätte der Rahmen nach Einschätzung der Polizei während der Fahrt komplett durchbrechen können.

>> Mysteriöser Unfall auf der A46 bei Wuppertal: Mann liegt auf Fahrbahn <<

Der 59-jährige Fahrer musste den Lkw auf dem Gelände der ehemaligen Autobahnpolizeiwache Neuss abstellen. 14 Tonnen Pellets mussten umgeladen werden, der Sattelauflieger wurde mit einem Tieflader abtransportiert. Fahrer und Halter müssten nun mit einer entsprechenden Anzeige rechnen, hieß es. Eine Sicherheitsleistung in Höhe von über 500 Euro wurde vor Ort erhoben.

dpa