Ausgehen in Düsseldorf: In Zukunft nur noch 2G?

Die Corona-Zahlen steigen wieder – und so wird auch die Debatte um den weiteren Kurs in der Pandemie hitziger und der Ruf nach einer bundesweiten 2G- oder 2G-Plus-Regelung lauter. In Düsseldorf setzen neben der Stadt schon einige Locations auf diese Verschärfung. Ab Montag gehört auch das Kulturzentrum Zakk dazu.
zakk-duesseldorf-madsen-1368723
Foto: Tonight.de

Für einen Besuch im Düsseldorfer Zakk benötigten die Gäste bislang einen Impf- oder Genesenennachweis – oder einen maximal sechs Stunden alten Schnelltest beziehungsweise PCR-Test (nicht älter als 24 Stunden). Doch damit ist ab dem 15. November Schluss: Angesichts steigender Zahlen sieht Geschäftsführer Till Krägeloh keine Alternative zur 2G-Regel. Zugang haben dann nur noch Geimpfte und Genesene.

Der Zakk-Chef begründet seine Entscheidung mit den Worten „Kultur braucht Sicherheit“ und erklärt: „In unserer Besucher*innenumfrage im September haben uns die Gäste bescheinigt, dass sie sich bei Zakk Veranstaltungen sicher fühlen. Wir wollen, dass das so bleibt, auch und gerade bei steigenden Infektionszahlen.“ Deshalb führt das Kulturzentrum die 2G-Regel ein, die auch die Stadt bereits bei Veranstaltungen praktiziert. Sie gilt ab Montag. „Wir möchten einfach nicht auf die Entscheidung der Politik warten, sondern selber Verantwortung übernehmen“, so Krägeloh.

>>< Corona-Krise: Spahn will jetzt für Veranstaltungen 2G plus einführen <<

Damit steht der Geschäftsführer nicht alleine da. Schon seit Oktober sind alle städtischen Veranstaltungen nur noch mit 2G-Regel geöffnet – dazu gehört auch das Weihnachtssingen. Gleiches gilt seit November für die städtischen Kultureinrichtungen wie Schauspielhaus oder Oper. Auch die Düsseldorfer Karnevalisten setzen auf verschärfte Maßnahmen und ließen beispielsweise zum Hoppeditz-Erwachen nur Geimpfte und Genesene als Gäste zu.

Auch diese Düsseldorfer Locations setzen auf 2G

Neben dem Kürzer an der Kurze Straße hat auch die Schumacher-Brauerei verschärfte Regeln eingeführt. Ob im Stammhaus an der Oststraße oder im Goldenen Kessel an der Bolkerstraße – hier haben nur Geimpfte und Genesene Zugang.

Düsseldorfer Weihnachtsmärkte mit 3G-Regelung

Bislang gilt die 3G-Regel für alle Weihnachtsmärkte in Düsseldorf. Ob es doch noch eine Verschärfung auf 2G geben wird? Das wird von der weiteren Entwicklung der aktuellen Corona-Zahlen abhängen. Die Überprüfung der Nachweise erfolgt vor Ort stichprobenartig.

>> Die schönsten Weihnachtsmärkte in Düsseldorf – alle Standorte und Infos <<

Feiern und Essen gehen in Düsseldorf: Bald nur noch Zugang für 2G?

Aktuell gilt in vielen Restaurants, Bars und Kneipen der NRW-Landeshauptstadt die 3G-Regelung, für Clubs und Discotheken die 3G-plus-Regel. Wer sich für schärfere Maßnahmen entscheidet, macht dieses freiwillig. Angesichts steigender Corona-Zahlen könnte es aber schon bald anders aussehen und 2G oder sogar 2G-Plus je nach Veranstaltung verpflichtend werden.