Abfertigungen ausgesetzt: Düsseldorfer Flughafen muss wegen Gewitter pausieren

Wegen des Unwetters musste der Flughafen in Düsseldorf am Donnerstag kurzzeitig pausieren. Der Deutsche Wetterdienst warnt weiterhin vor der Wetterlage.
Unwetter über Düsseldorf
Ein Unwetter über Düsseldorf. Foto: Stella Venohr/dpa
Unwetter über Düsseldorf
Ein Unwetter über Düsseldorf. Foto: Stella Venohr/dpa

Unwetter, Tornados und heftige Regenfälle waren für Donnerstag in Düsseldorf und Nordrhein-Westfalen angekündigt. Ganz so schlimm wie befürchtet wurde es in der Landeshauptstadt zwar nicht, dennoch kam es am Flughafen zu Verzögerungen.

Ein Feuerwehr-Sprecher sagte der „Rheinischen Post“: „Wir mussten die Abfertigung für rund 30 Minuten aussetzen.“ Das bedeutete, dass Maschinen weder hätten starten noch landen dürfen und auch die Be- und Entladung der Flugzeuge musste pausieren. Grund dafür war die Gefahr von Blitzeinschlägen. Um kurz vor 16 Uhr sei der Spuk aber vorbei gewesen und alles konnte wieder seinen gewohnten Gang gehen.

Entwarnung in Sachen Wetter kann aber weiterhin nicht gegeben werden. So sollen auch im weiteren Verlauf des Donnerstags sowie des Freitags Gewitter über Düsseldorf hinwegziehen. Für den Freitag sind ebenfalls mögliche Tornados vorhergesagt.

Ob, wie und wo Tornados wirklich auftreten, kann aber kaum vorhergesagt werden. Tornado-Experte Andreas Friedrich vom Deutschen Wetterdienst erklärte: „Wir können nur kurzfristig vor einem Tornado warnen, etwa fünf bis sechzig Minuten vorher.“ Im Jahr 2021 waren deutschlandweit 40 bis 80 Tornados aufgetreten.

Mehr zum Thema: