Weil ein Schüler seine ehemalige Lehrerin in einem Sexvideo entdeckte, muss sich die 49-Jährige nun vor Gericht verantworten. Denn was der Schüler zu sehen bekam, ist strafbar.

Auf dem Video, das der Ex-Schüler laut „Daily Mail“ beim Streaming-Portal Pornhub entdeckte, soll seine ehemalige Lehrerin mit einer damals erst 14-Jährigen bei sexuellen Handlungen zu sehen sein. Das Mädchen sei zudem nicht nur eine alte Klassenkameradin, sondern auch noch mit der Lehrerin verwandt.

Er meldete das Video umgehend dem Direktor der katholischen Grundschule im kalifornischen Palo Alto und dieser erstattete sofort Anzeige bei der Polizei. Die Beamten nahmen die Lehrerin daraufhin fest.

Sie soll zwischen November 2014 und November 2015 eine sexuelle Beziehung mit der Minderjährigen gehabt haben. Inwieweit das Mädchen mit der 49-Jährigen verwandt ist, wollten die Ermittler nicht bekanntgeben.

Weiter geht die Polizei davon aus, dass die Lehrerin die sexuellen Interaktionen aufgezeichnet hat, sie aber von dem Mädchen bei Pornhub hochgeladen wurden. Die Lehrerin muss nun wegen zwei Dutzend Anklagepunkten – darunter Sex mit einer Minderjährigen und Inzest – mit einer langen Gefängnisstrafe rechnen.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!