„Zeynep“ kennt keine Gnade: Außenlager von Bitburger-Brauerei verwüstet

Auch an der Bitburger-Brauerei sind die Stürme der vergangenen Tage nicht spurlos vorbeigegangen. Zahlreiche Kästen und Flaschen gingen zu Bruch.

Drei Sturmtiefs haben für massive Zerstörungen und Verwüstungen auf ihrem Weg durch Mitteleuropa gesorgt. Auf „Ylenia“ zu Beginn des Wochenendes folgte „Zeynep“, Sonntagabend traf dann „Antonia“ ein.

Nachdem der Wind nun etwas abgeflaut ist, lassen sich erste Bilanzen ziehen und die Schäden feststellen – und deren Gesamtwert beläuft sich ersten Schätzungen zufolge auf weit über eine Milliarde Euro. Ob die Schäden der Bitburger-Brauerei darin bereits enthalten sind, ist nicht bekannt. So oder so, Fans des Bieres aus der Eifel dürfte beim Anblick dieser Bilder schlecht werden:

Das Video zeigt das Außenlager der Brauerei in Bitburg, wo die Getränke der Marke Bitburger hergestellt werden. Zu sehen sind haufenweise heruntergewehte Kästen und Glasscherben, die von kaputten Flaschen stammen. Wie die Brauerei mitteilte, verteilten sich die Scherben und Überreste in einem großen Radius verteilt haben. Wie hoch der Schaden letztlich genau ausfiel, wurde nicht veröffentlicht.

Mehr zu Sturm „Zeynep“: