Aufgrund des Coronavirus gelten weltweit strenge Regeln, Ausgangssperren stehen an der Tagesordnung. Als eines der letzten letzten Länder hatte Großbritannien reagiert: Premierminister Boris Johnson erließ erst vor rund einer Woche den „Lockdown“.

Das bedeutet für die Bürger, dass sie nur noch zum Einkaufen vor die Tür gehen sowie Sport oder Spazierengehen nur einmal am Tag und in Begleitung höchstens einer Person machen dürfen. Ausnahmen bilden lediglich Arbeitende und Pflegende.

Keine Frage, das alles hat seine Richtigkeit. Und dennoch fühlt es sich irgendwie beklemmend an. Logisch, dass der eine oder andere da zwischendurch mal durchdreht und einfach raus will. Doch was tun dann die Briten, die ihren „Kredit“ für den Tag schon aufgebraucht und keinen Garten haben?

Na, das liegt doch wohl auf der Hand: einfach als Busch verkleiden, möglichst unauffällig über die Straße laufen und genug Stopps einlegen. Natürlich nur an Stellen, an denen auch wirklich ein Busch stehen könnte. Ja, kein Witz, das ist wirklich passiert:

Youtube

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von YouTube angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Video laden

Beobachtet haben das Spektakel, das in Stevenage nahe London vonstatten ging, Nicholas Murray und Madeline Mai-Davies. Letztere zückte sofort ihr Smartphone, filmte die witzige Undercover-Aktion, schnitt sie zusammen und lud sie auf „TikTok“ hoch. Insgesamt vier Teile gibt es inzwischen – im oben eingebetteten Video sind sie alle zusammengeschnitten. Und es werden sogar die Kinder aus dem Haus geschleust. Weltklasse!

Selbstverständlich soll das Video nicht dazu anregen, gegen die geltenden Corona-Regeln zu verstoßen. Schließlich ist auch relativ klar ersichtlich, dass der „Buschmann“ dies nicht tut, sondern sich nur im ganz engen Radius um das eigene Zuhause bewegt.

„In dieser schwierigen Zeit wollen wir Lächeln, Lachen und Hoffnung schenken“, erklärte Nachbar Nicholas Murray der britischen Tageszeitung „The Sun“. Und genau das ist es, was wir momentan brauchen. In diesem Sinne: Bleibt gesund – lachen ist die beste Medizin!