Polizei Platzhalter Symbol
Foto: Friso Gentsch/dpa

Am ersten Abend des dritten Corona-Lockdowns in Österreich hat die Polizei in Wien eine unerlaubte Party mit 40 bis 50 Gästen aufgelöst. Die jungen Leute im Alter zwischen 13 und 22 Jahren hätten eigens ein Haus dafür angemietet.

Das teilte die Polizei in der österreichischen Hauptstadt am Sonntag mit. Knapp zwei Dutzend von ihnen seien demnach angezeigt worden, die anderen seien geflohen. Unter den Gästen war auch ein 19 Jahre alter Deutscher, der nun auch noch wegen Drogenbesitzes belangt wird.

>> Polizei beendet Feier in Arztpraxis – Frau beißt Beamtin in Finger <<

Aufgeflogen war die illegale Veranstaltung nur, weil sich einer der Party-Gäste unglücklich am Kopf verletzt hatte. Freunde brachten ihn deshalb nach draußen und alarmierten anschließend die Rettungskräfte ein paar Straßen weiter, doch hinzukommende Polizeibeamte entdeckten dabei zufällig die verbotene Party.

>> München: Kindergeburtstag mit 100 Gästen aufgelöst – Verstoß gegen Corona-Regeln <<

Am zweiten Weihnachtsfeiertag waren die Ausgangsbeschränkungen in Österreich erneut verschärft worden, um die Corona-Infektionszahlen unter Kontrolle zu bekommen. Menschen dürfen Wohnungen und Häuser nur noch mit triftigem Grund verlassen.

>> Corona-Verstoß in Dortmund: Polizei löst Party in Kindertagesstätte auf <<

Dazu gehören unter anderem Arbeit und Arztbesuche, aber auch Sport und Spazieren gehen. Die Geschäfte bleiben – bis auf Lebensmittelläden, Drogerien und Apotheken – bis zum 17. Januar 2021 geschlossen.

>> Party trotz Corona – Jugendliche verstecken sich in Abstellraum <<

Die aktuellsten Nachrichten rund um das Thema Coronavirus und COVID-19 findet ihr hier in unserem Corona-Special. Meldungen und News zum Thema Polizei findet ihr hier auf unserer Übersichtseite.

>> Berliner Lehrer stirbt nach Corona-Infektion – steckte er sich in der Schule an? <<

Quelle: dpa