Foto: Oliver Berg/dpa
Foto: Oliver Berg/dpa

Ein Koch ist wegen der Tötung und Zerstückelung eines Kollegen zu fünf Jahren und zehn Monaten Haft verurteilt worden. Das Landgericht Köln sprach den 37-jährigen Chinesen am Donnerstag wegen Totschlags schuldig.

Die Richter sahen es als erwiesen an, dass der Koch, der mit dem Opfer in einem Kölner China-Restaurant gearbeitet hatte, immer wieder mit seinem Kollegen in Streit geraten war.

Die Situation sei schließlich derart eskaliert, dass er seinen Kontrahenten aus Zorn umgebracht und die Leiche zerteilt habe – „wie er es im Rahmen seiner Kochausbildung gelernt hatte“. Der Torso war im Juli 2016 von spielenden Kindern am Rheinufer in einem Plastiksack entdeckt worden.

Der Angeklagte hatte die Vorwürfe bestritten. In dem Prozess ging es daher um Indizien, die auf seine Täterschaft hindeuteten.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!

(dpa)