Foto: Screenshot YouTube
Foto: Screenshot YouTube

Der Streit mit Bushido ist offenbar nicht genug: Der Berliner Clan-Chef Arafat Abou-Chaker hat sich jüngst öffentlich abfällig über die Band Rammstein und ihre Fans geäußert.

Während er in einem Auto saß, streamte der 42-Jährige live auf Instagram und beantwortete die Fragen seiner Follower. Als einer der Fans ihn auf Rammstein anspricht, zögert Abou-Chaker nicht lange: „Ganz ehrlich? Wer sowas hört, der ist einfach nur krank!“ Und er führt weiter aus: „Wenn ich vielleicht Drogen nehmen würde oder auf Alk bin – nicht mal dann würde ich mir sowas anhören.“

Youtube

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von YouTube angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Video laden

Vor knapp zwei Wochen hatte die Veröffentlichung des Videos zur Rammstein-Single „Deutschland“ hohe Wellen geschlagen. In dem Clip sind Mitglieder der Band unter anderem als KZ-Häftlinge verkleidet – an Anspielungen auf den Holocaust wird allgemein nicht gespart.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!