Es klingt eigentlich wahnsinnig! Ein vollbepacktes Flugzeug, die Leute wollen schnellstmöglich an ihr Reiseziel und plötzlich öffnet eine Frau einfach die Tür des Notausgangs. Immerhin kam dabei keine Person zu Schaden.

Wie die „South China Morning Post“ berichtet, wurde der Frau vom Kabinenpersonal mehrfach untersagt, für Chaos zu sorgen. Diese beklagte allerdings, dass es ihr im Flugzeug zu stickig sei und noch einmal frische Luft tanken wolle.

Der Zwischenfall hat sich am vergangenen Montag in China ereignet, zum Glück aber noch in den letzten Zügen des Boardings. Daher gab es trotz der verrückten Idee keine Verletzten oder womöglich gar Schlimmeres.

Weil das Personal erst einmal checken musste, dass die Sicherheit für alle Passagiere gewährleistet ist, verzögerte sich Xiamen-Air-Flug von Wuhan nach Lanzhou um eine Stunde. Damit dürfte die Frau dann endgültig den Unmut der anderen Passagiere auf sich gezogen haben.

Sie saß direkt neben dem Notausgang, wurde sogar mehrfach speziell angewiesen, keinen Knopf zu drücken. Das hat allerdings nicht sonderlich gut geklappt, schnell drehte ihr das Personal den Rücken zu und offen war die Tür.

Die Frau wurde dann von Beamten abgeführt, weil sie durch das Öffnen der Tür gegen die Luftfahrtverordnung verstoßen hat. In einem ähnlichen Fall im Vorjahr wurde eine Frau zu zehn Tagen Haft verurteilt. Für die Frau könnte es also eine folgenschwere Entscheidung gewesen sein.