Einen schmerzhaften Ausgang hat Halloween für einen Grusel-Clown in Sachsen genommen: Er wurde von einem Familienvater verprügelt, dessen Kinder er erschreckt hatte.

Der 19-Jährige war als Grusel-Clown verkleidet und mit einer Kreuzhacke im östlich von Leipzig gelegenen Meltewitz unterwegs, um Anwohner zu erschrecken, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Dabei traf er auf eine Gruppe von Kindern auf der Jagd nach Süßigkeiten. Als die Kinder erschrocken davonliefen, verfolgte er sie.

Schließlich fing die Mutter der Kinder den Grusel-Clown ab und verlangte eine Entschuldigung. In diesem Augenblick kam aber der Vater der Kinder hinzu. Der 34-Jährige entriss dem Grusel-Clown die Kreuzhacke, schlug ihm mit der flachen Seite auf den Arm und verletzte ihn.

Nachdem ein zweiter Mann den Grusel-Clown umklammerte, schlug der Vater erneut mit dem Stiel der Hacke zu. Schließlich wurde der 19-Jährige geohrfeigt und sollte sich auf Knien entschuldigen, bevor er gehen durfte.

Der Grusel-Clown ließ sich zunächst im Krankenhaus behandeln und erstattete dann Anzeige. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!

(AFP)