Foto: Hadrian/Shutterstock.com (Symbolbild)
Foto: Hadrian/Shutterstock.com (Symbolbild)

Er schlief tief und fest in einem Ausstellungsbett: Die Polizei hat einen offensichtlich übermüdeten Einbrecher in einem Bielefelder Bettengeschäft gefasst.

Der 29-Jährige schlug den Beamten zufolge in der Innenstadt eine Fensterscheibe ein, um in den Laden zu gelangen. Dann konnte er den weichen Betten im Geschäft aber wohl nicht widerstehen und legte sich hin. Eine Zeugin alarmierte die Polizei.

Die fand den Mann am Mittwochmorgen schlafend in einem Ausstellungsbett. Als die Beamten ihn weckten, habe der Einbrecher aggressiv reagiert. Er soll unter Alkohol- und Drogeneinfluss gestanden haben.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!

(dpa)