Foto: Shutterstock/FreeBirdPhotos
Foto: Shutterstock/FreeBirdPhotos

Weil ihm eine Tankstellenmitarbeiterin kein Bier verkaufen wollte, hat ein angetrunkener Mann im westfälischen Hamm ein Feuerzeug vor einen Zapfhahn gehalten. Der 33-Jährige drohte, die Menschen an der Tankstelle abzufackeln. Das teilte die Polizei am Donnerstag mit.

Die 28-jährige Tankstellenbedienstete hatte demnach allerdings rechtzeitig die Pumpen aller Zapfsäulen ausgeschaltet, so dass kein Kraftstoff aus den Zapfpistolen fließen konnte.

Der 33-Jährige provozierte daraufhin eine Auseinandersetzung mit einem weiteren Tankstellenkunden und wurde schließlich von herbeigerufenen Polizisten festgenommen. Nachdem er auf der Wache eine Blutprobe abgegeben hatte, wurde er ins Polizeigewahrsam gebracht – wobei er den Angaben zufolge Widerstand leistete und versuchte, einen Beamten zu schlagen.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!

(AFP)