Wegen Corona: Tennisspielerin trainiert genau auf belgischer Grenze

Sie ist Niederländerin, ihr Trainer Belgier - und beide dürfen ihre Länder aufgrund von Corona nicht verlassen. Also muss eine kreative Lösung her.
Demi Schuurs
Foto: Liang Xu/XinHua/dpa
Demi Schuurs
Foto: Liang Xu/XinHua/dpa

Die Corona-Krise stellt viele Menschen aktuell vor Probleme. Manche sind schwerwiegender, manche nicht im Fall der niederländischen Tennisspielerin Demi Schuurs sind sie zumindest ungeahnt.

Eigentlich trainiert die 26 Jahre alte Doppelspezialistin aus dem Süden der Niederlande nämlich im nahen Belgien. Doch da das Pendeln dorthin wegen der strikten Beschränkungen im Moment verboten ist, war auch das Training mit ihrem belgischen Trainer plötzlich unmöglich, berichtete „De Volkskrant“ am Donnerstag.

Eine Lösung bot der Spielerin daraufhin der Ex-Tennisprofi Sjeng Schalken, der exakt auf der niederländisch-belgischen Grenze wohnt und über einen privaten Tennisplatz verfügt. Während der Trainer das Grundstück vom belgischen Kessenich aus betritt, kommt Schuurs vom niederländischen Neeritter aus über den Garten aufs Gelände.

dpa