Foto: Screenshot YouTube/FRIENDS WITH MONEY
Foto: Screenshot YouTube/FRIENDS WITH MONEY

Riesenwirbel um den neuen Shindy-Song „Affalterbach“! Dieser wurde nur wenige Stunden nach Veröffentlichung von Spotify, Apple Music und Deezer gelöscht. Offenbar ist Sängerin Shirin David der Grund dafür.

Shindy selbst erklärte auf Instagram, dass „Affalterbach“ von den Streaming-Plattformen entfernt wurde, weil er „keine Freigabe von der Dame, die die Hook performt, eingeholt habe.“ Der Rapper weiter: „Ich dachte das sei selbstverständlich, zumal die Aufnahmen bei mir im Studio im Zuge einer ausgedehnteren Zusammenarbeit entstanden sind. Ich habe die Künstlerin nirgends erwähnt um ihr Probleme mit ihrem Label etc. zu ersparen, aber Meinungen ändern sich und auch sie feiert ihre Hook heute leider wohl doch nicht mehr so sehr wie vor ein paar Wochen noch.“

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Beitrag laden

Der Rapper habe diese Info erst zwei Stunden vor dem Release erhalten, habe die Veröffentlichung allerdings nicht gestoppt. Sein Vorgehen bezeichnet er selbst im Nachhinein als „sehr unprofessionell und naiv“. Um welche „Dame“ es sich dabei handelt, sagt er nicht.

Youtube

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von YouTube angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Video laden

Die Internetgemeinde ist sich jedoch einig, die Stimme zuordnen zu können. Bei der Sängerin des Refrains soll es sich um niemand Geringeres als Shirin David halten. Sie selbst befeuerte die Gerüchte mit einem Instagram-Kommentar, den sie mittlerweile wieder offline genommen hat. 

Shirins Aussagen decken sich allerdings nicht komplett mit Shindys Erklärung. Sie habe ihm „bereits vor vier (!) Wochen dieses Feature in einer gefühlten Power Point Präsentation abgesagt“. Der Grund: Sie seien sich nicht über das Videokonzept einig geworden. Auf ihre Bedenken habe Shindy lediglich „Alles klar Beyoncé, bleib besser Zuhause Du Spinnerin“ geantwortet. Sie selbst habe durch einen Leak kurz vor dem Release erfahren, dass sie immer noch auf dem Song zu hören sei. Sie sei total schockiert gewesen und sei menschlich vom Rapper enttäuscht.

Dass Shirin David für die Löschung des Songs von den Streaming-Plattformen gesorgt hat, lässt sich von ihrem Statement allerdings nicht ablesen. Die 23-Jährige feierte erst kürzlich einen großen YouTube-Erfolg mit ihrer Single „Gib ihm“, die binnen weniger Wochen über 20 Millionen mal geklickt wurde.

Youtube

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von YouTube angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Video laden

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!