Foto: Shutterstock/Sawat Banyenngam
Foto: Shutterstock/Sawat Banyenngam

Ein umgekippter Viehtransporter hat am Dienstag im Autobahnkreuz der BAB 33 Fahrtrichtung Brilon/ BAB 44 für ein regelrechtes Verkehrschaos gesorgt. Ein Teil der geladenen Schweine büxte aus und lief über die Autobahn. 

Der 36 Jahre alte Fahrer eines Sattelzugs befuhr gegen 10.45 Uhr die A33 von Paderborn kommend in Fahrtrichtung Brilon und beabsichtige am Kreuz Wünnenberg-Haaren auf die A44 in Richtung Kassel abzufahren. Aus bislang ungeklärter Ursache geriet der Sattelzug aus dem Kreis Coesfeld im Autobahnkreuz ins Schleudern, kippte nach rechts und kam auf der Seite zu liegen.

Ein Teil der im Anhänger geladenen 520 Ferkel lief in verschiedene Richtungen auf die Autobahn. Der 36-jährige Fahrer aus Selm erlitt leichte Verletzungen, sein Beifahrer blieb unverletzt.

Polizeibeamte sperrten während der Unfallaufnahme sowie des Ferkeltreibens zeitweise die Überleitung der A33 Richtung Brilon zur A44 Richtung Kassel. Auf der A44 Richtung Kassel verengten sie die Fahrbahn auf einen Fahrstreifen.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!