Schlechte Laune? Keine Sorge, die ist gleich vorüber! Ein Video von zwei kleinen Jungs geht derzeit viral: In New York rennen sie überglücklich aufeinander zu und umarmen sich innig.

Die Namen der beiden Racker, die gerade am laufenden Band Herzen schmelzen lassen, sind Maxwell und Finnegan. Gepostet hat den Clip Michael Cisneros, Maxwells Vater, auf Facebook. Mehr als 7000 Mal wurde es dort schon geteilt, auf Twitter hat eine Kopie bereits mehr als fünf Millionen Aufrufe.

Facebook

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Facebook angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren:
zur Datenschutzseite

Beitrag laden

Wie Cisneros, der Maxwell (Junge im gestreiften Shirt) adoptiert hat, „ABC News“ erzählte, kennen sich die beiden seit etwa einem Jahr und seien unzertrennlich. „Wenn sie getrennt sind, fragen sie ständig nacheinander“, sagte er über die „Partner in crime“, die für ihr Leben gerne tanzen.

Übrigens hatten sich die beiden zuvor nur zwei Tage lang nicht gesehen – offenbar eine gefühlte Ewigkeit. Denn nachdem sie sich eine kräftige Umarmung gegeben und Finnegans Spielzeug-Auto inspiziert haben, laufen sie wild umher und kreischen vor Freude. „Wenn wir nur alle so sein könnten“, schreibt Cisneros, der in der Vergangenheit bereits Videos der besten Freunde auf Instagram teilte, unter sein Video.

Instagram

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren:
zur Datenschutzseite

Beitrag laden

In der Tat sind Maxwell und Finnegan in Zeiten von Rassismus und Anfeindungen gegen Homosexuelle für viele Menschen in den USA ein Lichtblick. Denn dass Maxwell dunkelhäutig ist und von homosexuellen Vätern großgezogen wird, ist Finnegan völlig egal: Er hat seinen Freund einfach nur schmerzlich vermisst.