Eine junge Frau aus dem US-amerikanischen Berkley schrieb auf Tinder mit zwei völlig unbekannten Männern und klärte so zufällig einen kuriosen „Kriminalfall“ auf.

Zunächst war es ein Plausch wie jeder andere – mit einem Fremden, der auf den Namen Drew hört. Die beiden schrieben miteinander, wie es mehr oder weniger üblich ist. Dann kam der Mann darauf zu sprechen, dass sein Tag ein guter war, schließlich habe er eine unbeaufsichtigte Kiste Wasser gefunden und beschlossen, diese mitzunehmen.

Seine kuriose Wendung erhielt der Fall dann, als die junge Frau wiederum auf Tinder eine neue Konversation mit einem zweiten Mann startete. Und Raymond, so sein Name, klagte ihr sein Leid: Er hatte gerade eine ganze Kiste Wasser gekauft, die ihm allerdings geklaut wurde, als er sie einen Moment nicht beaufsichtigt hatte.

Cochran musste nur eins und eins zusammenzählen und löste den Fall durch einen Riesenzufall. Sie kapierte, dass Drew offensichtlich der Wasser-Dieb sein musste, der Raymond die Laune verhagelt hatte. Also stellte sie den Kontakt zwischen den beiden her und sorgte dafür, dass der rechtmäßige Eigentümer seine Kiste Wasser zurückerhielt.

Auf Twitter veröffentlichte die Frau anschließend Screenshots der Chatverläufe und ein Video, das die beiden Männer zeigt, wie sie augenscheinlich gemeinsam von dem berühmt-berüchtigten Wasser trinken. Die Reaktionen sind verzückt. „Das ist so ein schönes Ende“, schrieb eine Userin. Ein andere kommentierte: „Das ist so unglaublich.“

Allerdings gibt es auch eine kritische Stimme, die den Wahrheitsgehalt dieser Geschichte anzweifelt:

Doch wir meinen: Ende echt, Ende gut, alles gut. Das finden offenbar auch Drew und Raymond.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!