Foto: Jörg Carstensen/dpa
Foto: Jörg Carstensen/dpa

Micaela Schäfer und die unendliche Geschichte um ihre Brüste. Irgendwie scheint das Model nie zufrieden zu sein, lässt ständig etwas an ihren ohnehin schon gemachten Brüsten ändern: Mal lässt sie sich die Brustwarzen in Herzchenform gestalten, mal will sie sich eine dritte Brust operieren lassen. Doch dieser Traum ist nun nach eigener Aussage geplatzt. Zumindest vorerst. Oder war etwa alles nur ein PR-Gag?

Die ewige Trash-Brünette, die ihre Brüste nahezu in jede TV-Kamera hält, hatte im Oktober mit dem öffentlich geäußerten Wunsch nach einer dritten Brust für Schlagzeilen gesorgt. Das Nackt-Model hatte damals sogar bekannt gegeben, dass sie im fernen Brasilien sogar schon einen Chirurgen gefunden habe, der den Eingriff vornehmen wollte.

„Ich verfolge wirklich das Ziel eine dritte Brust zu haben. Das ist kein PR-Gag. Ich mache es wirklich!“, hatte die 35-Jährige damals im Interview mit dem TV-Sender RTL am Rande der Sexmesse „Venus“ gesagt. „Ehrlich gesagt weiß ich auch nicht, wo die hin soll. Ich glaube,die Implantate werden kleiner gemacht, dann ist hier wieder mehr Platz und dann wird die so dazwischen gelegt“, hatte Schäfer damals ihre konkreten Planungen unterstrichen.

Doch jetzt folgt die Rolle rückwärts! „Ich hatte eigentlich vor, mir die dritte Brust dieses Jahr operieren zu lassen. Jetzt kam aber ein großes Projekt dazwischen. Und das verbietet mir leider, die dritte Brust zu machen“, sagte sie im Interview mit „Promiflash“.

 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von ⚜Micaela Schäfer⚜ (@micaela.schaefer.official) am Dez 31, 2018 um 3:39 PST

Ah, ein „großes Projekt“ also? Genauer wird Schäfer hier nicht. Etwas verdächtig wirkt die ganze Nummer schon – war am Ende etwa alles nur eine billige PR-Nummer, um im Gespräch zu bleiben? „Wer mich kennt, der weiß: ‚Es wird passieren!'“, wird das Nackt-Model weiter zitiert.

Nun denn, dann warten wir erst einmal gespannt auf das „große Projekt“. Und dann sind wir gespannt, ob sie wirklich ihren Worten Taten folgen lässt. Eines ist sicher: Micaela Schäfer wird uns auf dem Laufenden halten.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!