Sie wollte Yoga machen, stattdessen brach sie sich fast sämtliche Knochen. Eine 23-jährige Mexikanerin hat den Sturz von einem Balkon im sechsten Stock aber überlebt.

Alexa Terrazas, so der Name der Studentin, hatte sich laut Ausführungen von „El Imparcial“ am vergangenen Samstag kopfüber mit ihrem gesamten Gewicht über das Geländer des Balkons gelegt, um eine Yoga-Übung zu vollziehen.

Kurz bevor sich der Unfall ereignete, wurde noch ein Foto von der waghalsigen Aktion aufgenommen. Um ca. 13 Uhr Ortszeit verlor Terrazas dann den Halt und stürzte rund 25 Meter in die Tiefe.

Sofort wurde sie in ein örtliches Krankenhaus gebracht, wo die Mediziner etliche Knochenbrüche, darunter der beiden Arme und Beine sowie der Hüfte und des Schädels, feststellten. Sollte alles glimpflich ausgehen, könnte es bis zu drei Jahre dauern, ehe Terrazas wieder laufen kann.

Nachdem einige Nachbarn erzählten, dass sie die junge Frau bereits öfter beim Ausführen der Übung beobachtet hatten, untersuchte die Polizei den Balkon, fand aber keine strukturellen Schäden. Terrazas Zustand ist weiterhin kritisch.