Kiss-Cam Betrügen Paar
Foto: Screenshot Twitter

Wie kann man in 13 Sekunden seine Beziehung in den Sand setzen? Dieses Video liefert die Antwort! Ein Mann aus Ecuador wurde während eines Fußball-Spiels beim Knutschen erwischt. Das Problem: Die Glückliche war nicht seine Freundin.

Als Roger Gonzalez, ein Sportjournalist beim US-Sender CBS, am Sonntagabend auf Twitter ein kurzes Video von einem komischen Moment postete, hätte er wahrscheinlich nicht damit gerechnet, was für Konsequenzen es haben würde.

Was ist überhaupt passiert? Beim Spiel zwischen Barcelona SC und Delfin küssen sich ein Mann und eine Frau im Fanblock leidenschaftlich, er hat den Arm eng um sie gelegt. Die beiden grinsen über beide Backen, bis der Blick des Mannes von einem Moment auf den anderen komplett versteinert.

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Inhalt laden

Zeitgleich nimmt er den Arm doch lieber runter und beugt sich nach vorne. Was dann folgt, wirkt wie ein emotionaler Spießrutenlauf für ihn. Mit versteinerter Miene schaut er wild von links rechts, seine Begleitung ist ihm kein Blick mehr wert.

Gonzalez machte sich einen Spaß draus und schrieb: „Wenn du deine Affäre küsst und du dann merkst, dass deine Ehe im Eimer ist, weil alles auf Kamera festgehalten wird.“ Nicht nur er fand die Reaktion des Mannes in der Kiss-Cam, die bei Sportveranstaltungen immer wieder bei Spielunterbrechungen benutzt wird, ziemlich unterhaltsam.

Sie ging ihm fremd: Mann zeigt auf eigener Hochzeit Sextape seiner Verlobten

Über 25 Millionen Aufrufe hat der Post auf Twitter mittlerweile und fast 100.000 Nutzer haben das Video geteilt. Sogar die Rockband Nickelback hat sich über den Südamerikaner lustig gemacht – „für den Typen kann es echt nicht mehr schlimmer kommen“, meinte Gonzalez daraufhin.

Der „Typ“ wurde inzwischen ausfindig gemacht, er heißt Deyvi Andrade. Ihm dürfte sehr unwohl geworden sein, als er – wahrscheinlich nach dem Spiel – gemerkt hat, dass nicht nur die Stadionbesucher, sondern Millionen Fans auf Social Media den leidenschaftlichen Kuss gesehen haben.

Als Gonzalez Andrade in Action gesehen hat und ihm womöglich noch scherzhaft eine Affäre angedichtet hat, traf er komplett ins Schwarze. Wie sich herausstellte, war seine Begleitung nicht seine Freundin.

Auf Facebook ist Andrade inzwischen in die Offensive gegangen und hat einige fragwürdige Thesen aufgestellt. Wir können aber vorweg sagen, seine Partnerin hat das Video ebenfalls gesehen und ist inzwischen nicht mehr seine Freundin.

Ehemann kastriert Lover seiner Frau und flüchtet mit dem Penis

Andrade knüpft sich die Social-Media-Nutzer vor, die sich über seinen Fremdkuss lustig gemacht haben. „Wäre eine Frau an meiner Stelle gewesen, was hättet ihr gemacht? Ich werde meine Ehre verteidigen und auch bis zum Ende meinen Stolz als Mann“, schreibt er. Ist das wirklich der Anlass für eine Geschlechterdiskussion?

Er legt nach: „Im Internet gibt es verschiedene Videos, auf denen zu sehen ist, wie Frauen ihre Männer betrügen – darauf wurde aber nie so sehr herumgeritten. Ich hoffe, dass ihr so etwas nie erleben werdet.“

Brutale Rache: Ex-Frau schneidet Mann den Penis und die Hoden ab

„Ihr habt bereits meine Beziehung zerstört, was wollt ihr also noch?“, meint Andrade und bezeichnet sich selbst als „Opfer“ in der ganzen Angelegenheit. Dennoch bittet er öffentlich um Vergebung: „Ich bin so durch den Wind, aber ich will zurück zu dir“. Ob sich die Betrogene darauf einlässt, ist noch nicht bekannt. Den Fehler wird Andrade aber sicherlich kein zweites Mal machen.