Foto: Screenshot YouTube
Foto: Screenshot YouTube

Es gibt Dinge, die muss man nicht verstehen. So zum Beispiel auch das Handeln eines Mannes, der sich in aller Öffentlichkeit auszog, um anschließend in ein Haifischbecken zu springen.

Passiert ist das Ganze im „Ripley’s Aquarium“ im kanadischen Toronto. Dort hatte sich ein Mann vor den Augen einiger Besucher einfach ausgezogen und ist in ein großes Becken voller Haie gesprungen. Videos zeigen, wie er im Wasser umherschwimmt und sich offenbar so gar nicht an den Raubfischen stört.

Nachdem er vom Sicherheitspersonal des öffentlichen Aquariums aufgefordert wurde, das Becken sofort zu verlassen, zeigte er sich zunächst einsichtig und kletterte auf einen Felsvorsprung – allerdings nur, um sofort wieder rücklings ins Wasser zu hechten. Wie die „Metro“ berichtet, kam ihm schließlich eine Frau zu Hilfe und gab ihm seine Kleidung, nachdem er zuvor darum gebeten hatte.

Dem Sicherheitspersonal gelang es anschließend nicht, den Mann bis zum Eintreffen der Polizei festzuhalten. Das Videomaterial der Zeugen sowie Bilder der Überwachungskamera wurden der Polizei übergeben. Sie sucht nun nach dem Mann. Das „Ripley’s Aquarium“ kündigte zudem an, eine Belohnung zu zahlen, wenn die Person festgenommen werde.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!