Foto: cozyta/shutterstock
Foto: cozyta/shutterstock

Zwei Geldautomaten sind in einer Bankfiliale in Siegen gesprengt worden. Die Täter verursachten so einen Schaden von etwa 300 000 Euro.

Nach Angaben der Polizei sprengten die Räuber in der Nacht zum Samstag die Automaten im Vorraum des Kreditinstitutes mit zwei Gasflaschen, erbeuteten Bargeld und flohen. Von den Tätern fehlte zunächst jede Spur, zur Höhe der Beute sagte die Polizei zunächst nichts.

Die Polizei geht von zwei männlichen Tätern aus und sucht nach Zeugen. Die hohe Schadenssumme sei durch Schäden sowohl im Innenraum der Bank als auch am Gebäude entstanden.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!

(dpa)