Foto: Screenshot YouTube
Foto: Screenshot YouTube

Eine Horrorvorstellung für alle Eltern: Das eigene Baby stürzt am Bahnhof auf das Gleis und man kann eigentlich nichts mehr machen, weil der Zug einfährt. Das mussten Sahibas Eltern in der indischen Stadt Mathura durchleben: Durch ein Wunder überlebte die Einjährige aber.

Ein schockierendes YouTube-Video zeigt, dass ein Zug über die Gleise fährt. Man erkennt dabei noch die leuchtenden Kleidungsstücke der kleinen Sahiba. Der Vater des Babys erklärte „Channel News Asia„, dass seine Frau gestoßen wurde und die Einjährige deswegen aus der Hand der Mutter fiel.

Während die Kleine auf den Gleisen liegt, müssen ihre Eltern und andere Personen am Bahnsteig mit ansehen, wie der Zug einfährt – man musste mit dem Schlimmsten rechnen: „Keiner hat damit gerechnet, dass sie überlebt“, sagte ein Augenzeuge der „Times of India„.

Als der Zug durchgefahren war, kommt es dann zum Wunder: Das Mädchen bewegt sich und scheint auf erstem Bild körperlich unversehrt. Zwei Männer heben Sahiba zurück auf den Bahnsteig und dann wieder zurück in die Arme der Mutter.

YouTube

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von YouTube angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren:
zur Datenschutzseite

Video laden

Der Kleinen hat ihre Körpergröße wahrscheinlich das Leben gerettet: Sie fiel nämlich genau in eine Lücke zwischen den beiden Schienen. Dadurch ist das Mädchen tatsächlich komplett unverletzt geblieben und konnte wenig später mit ihren Eltern nach Hause – als sei nichts passiert.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!