Foto: Instagram/lizakohl
Foto: Instagram/lizakohl

Diesen Besuch beim Friseur wird Liza Kohl wohl nie vergessen. Als die 28-Jährige vor drei Jahren ihre Haare nachdunkeln lassen wollte, erlebte sie den Schock ihres Lebens. Am Ende kam keine Tönung heraus, sondern eine permanente Färbung.

Für das Model eine Katastrophe, denn die Haare hatten plötzlich einen deutlichen Rotstich. Sämtliche Versuche, den Schaden zu beheben, scheiterten. Also konnte die 28-Jährige fortan nur noch halsabwärts fotografiert werden und ihren Berufsschwerpunkt notgedrungen verschieben. Fortan standen Socken-Shootings ganz oben auf dem Programm.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Beitrag laden

Auf sich sitzenlassen wollte Liza Kohl das nicht und verklagte den Friseur auf 90.000 Schadensersatz. Das Gericht gab ihr Recht, allein über die Höhe der Entschädigung wurde zweieinhalb Jahre lang gerungen. Nun kam es zu einer Einigung: 25.000 Euro erhält das Model.

Ihr Haar hat sich inzwischen wieder einigermaßen erholt. Ein Friseur-Trauma ist jedoch geblieben. „An meine Haare lasse ich jetzt nur noch meine Mutter, sie ist zum Glück gelernte Friseurin“, sagt sie gegenüber „Bild“.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Beitrag laden

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!