Während die Zahlen der Corona-Infektionen in Deutschland zuletzt wieder gestiegen sind, geht es in Wuhan, der Stadt, in der das Virus einst ausbrach, schon wieder wild zu. Tausende junge Menschen haben dort eine Pool-Party gefeiert.

Wie die britische Boulevardzeitung „Daily Mail“ berichtet, hat die Party im Wuhan Maya Beach Water Park stattgefunden. Von Zurückhaltung ist bei den Feiernden in Zeiten von Corona nichts zu erkennen.

Ausgelassen und ohne Abstand zueinander jubeln sie den DJs auf der Bühne und erfreuen sich über die Lichtershow in dem Park. Auch Gesichtsmasken sind bei dem Spektakel weit und breit nicht zu sehen.

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Inhalt laden

Manche Bilder zeigen noch, wie die Zuschauer in Gummibooten über das Wasser treiben. Allerdings gibt es auch Aufnahmen, die zeigen, dass die Anwesenden in Tausenden dicht gedrängt feiern.

Auch wenn die Veranstalter die Kapazität des Parks laut lokalen Medien nur zur Hälfte ausnutzen, sorgt das nicht dafür, dass Social Distancing betrieben wird. Der Wasserpark ist seit Juni wieder geöffnet.

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Inhalt laden

Die Bilder überraschen noch mehr, wenn man sich daran erinnert, dass das Virus um den Jahreswechsel seinen Ursprung auf einem Tier- und Fleischmarkt eben in Wuhan gehabt hat.

Das Virus verbreitete sich rasch in der Stadt mit elf Millionen Einwohnern, sodass ein Lockdown verhängt wurde. Dieser ging über 76 Tage und die Einwohner durfte Anfang April ihre Häuser und Wohnungen wieder verlassen.

>> Corona-Infektionen: Hier sieht Gesundheitsminister Spahn das größte Risiko <<

Seitdem hat sich das öffentliche Leben in der Region Hubei schrittweise wieder eingependelt, seit Juni haben auch viele Touristenattraktionen wie eben der Wasserpark wieder geöffnet.

Seit Mitte Mai wurden nach Angaben der Offiziellen keine neuen Corona-Übertragungen innerhalb Hubeis registriert. Allerdings hat es zuletzt wieder Ausbrüche im Norden des bevölkerungsreichsten Landes der Welt gegeben – in den Regionen Xinjiang und Dalian.