Foto: LWSPA M-V
Foto: LWSPA M-V

Kleiner Nager, großer Schaden: Auf der Müritz-Elde-Wasserstrasse zwischen Lübz und Bobzin hat ein Biber einen echten Volltreffer gelandet. Verletzt wurde dabei zum Glück niemand.

Der Führer einer zehn Meter langen Motorjacht muss sich fürchterlich erschrocken haben, als ein Baum ohne Vorwarnung auf sein Boot gefallen ist.

Wie das Landeswasserschutzpolizeiamt Mecklenburg-Vorpommern am Montag mitteilte, hatte ein Biber am vergangenen Donnerstag ganze Arbeit geleistet, als er eine Pappel mit einem Durchmesser von 40 Zentimetern „fachmännisch“ gefällt hat.

Die Jacht musste durch Mitarbeiter des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes Lauenburg aus der Gefahrensituation befreit werden. Zum Glück kam es bei dem Vorfall nur zu Sachschäden. Der Biber konnte indes unerkannt entkommen.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!