Vodafone
Foto: Federico Gambarini/dpa

Kein Internet, kein Festnetz: Deutschlandweit haben sich tausende Nutzer über Störungen im Vodafone-Netz beschwert. Aber auch andere Anbieter sollen betroffen sein.

Auf dem Portal www.allestörungen.de wurden am frühen Freitagmorgen massive Störungen vor allem im Vodafone-Netz gemeldet. Ab 4.30 Uhr stiegen die gemeldeten Probleme von Kunden plötzlich an.

Erst gegen 8.30 Uhr nahmen die Beschwerden ab. Somit dauerte der Ausfall ungefähr vier Stunden. Die Kunden zeigen sich in den Sozialen Netzwerken wie Twitter jedenfalls sichtlich begeistert.

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren:
zur Datenschutzseite

Inhalt laden

Gegen 7.30 Uhr hatten schon fast 15.000 Menschen in ganz Deutschland gemeldet, dass ihre Verbindung gestört sei. Auch Kunden von Telekom, 1&1, Arcor, Entega und Unitymedia sind angeblich von den Problemen betroffen. Einzig O2 scheint unter den großen Telekommunikationsanbietern von dem Problem verschont zu sein.

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren:
zur Datenschutzseite

Inhalt laden

Dabei haben 76 Prozent der Nutzer Probleme mit dem Wlan zuhause, 15 Prozent können nicht über Festnetz telefonieren. Weitere acht Prozent gaben an, auch über mobile Daten das Internet derzeit nicht zu erreichen.

Grund für die Störung ist laut dem Sprecher ein Ausfall von DNS-Servern. „Techniker arbeiten mit Hochdruck daran, die Server neu zu konfigurieren“, sagte der Sprecher. Wann die Störung behoben sei, sei jedoch noch unklar. Kabelanschlüsse und Mobilfunk seien davon nicht betroffen.