Das hätte auch zum absoluten Albtraum werden können! Ein Mann aus der englischen Stadt Rochdale wurde in seinem Haus überfallen, vier maskierte Männer haben ihn angegriffen. Dann hat er aber seinen Mut zusammengenommen und sich beeindruckend gewährt.

Wie die englische Tageszeitung „Manchester Evening News“ berichtet, wurde Asif Ali von den vier Angreifern überrascht. „Ich habe gerade telefoniert, als ich gehört habe, dass die Hunde sehr aggressiv gebellt haben. Dann habe ich geschaut, was los ist – und plötzlich stand da einer komplett in schwarz“, sagt er.

Sofort haben die beiden zu kämpfen begonnen. „Ich wusste nicht, was ich eigentlich mache. Es war nur Instinkt, ich wollte ihn aus dem Haus bekommen“, erklärt der 35-Jährige. Dann sind zwei Komplizen des Angreifers dazugekommen, weiterhin wehrte sich Ali mit Händen und Füßen.

Nach einer kurzen Auseinandersetzung im Garten ist der Geschäftsmann dann in die Küche gerannt, um zwei Messer zu zücken – damit ist es Ali dann endgültig gelungen, alle Einbrecher – inzwischen gingen derer vier auf den Hauseigentümer los – ohne Beute zu vertreiben.

„Ich wollte einfach nicht, dass die in die Nähe meiner Frau kommen“, erklärt Ali. Die hat die ganze Auseinandersetzung im Obergeschoss erlebt. „Ganz verarbeitet habe ich das Ganze aber noch nicht, es war unglaublich.“

Der 35-Jährige hat eine Belohnung von über 5000 Euro für alle sachdienlichen Informationen zu den Tätern ausgerufen.E er will unbedingt, dass sie belangt werden: „Irgendjemand muss die Leute ja kennen. Sie müssen gefangen werden, bevor sie das nochmal machen.“