In Schleswig-Holstein ist eine Frau in ihrem BMW durch einen Steinwurf schwer verletzt worden. Die Fahrerin musste notärztlich versorgt werden.

Der Stein habe die Windschutzscheibe des Autos der 58-Jährigen durchschlagen, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Demnach ereignete sich der Vorfall am späten Dienstagabend an der Autobahnbrücke zwischen der dänischen Grenze und der Anschlussstelle Harrislee.

Der Täter ist bis dato unbekannt. Ein Polizeisprecher teilte mit, man ermittle wegen versuchter Tötung und gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr.

Polizeiangaben zufolge wurde schon kurz vor dem Unfall von Steinwürfen an einer Brücke weiter südlich berichtet, ein Lastwagen konnte demnach noch rechtzeitig ausweichen.

Zuletzt hatten Unbekannte auch in Bayern und Brandenburg mit Steinen von Autobahnbrücken geworfen. (dpa)