Foto: Screenshot Onscene.tv
Foto: Screenshot Onscene.tv

Ein Autofahrer ist im Süden Kaliforniens in eine Menschenmenge gerast und hat dabei mindestens neun Menschen verletzt.

Der 22-Jährige habe vermutlich unter Drogeneinfluss gestanden, als er in der Nacht zum Sonntag in Fullerton mit seinem Kleinlaster auf einen Gehweg gefahren sei, teilte die Polizei mit. Einsatzkräfte und Augenzeugen mussten den Wagen anheben, um darunter eingekeilte Passanten zu retten. Die Opfer im Alter zwischen 18 und 49 Jahren wurden teils leicht, teils schwer verletzt.

Der Zwischenfall ereignete sich in einer belebten Gegend der Stadt Fullerton mit Bars und Restaurants, wo kurz vorm Zapfenstreich noch viele Nachtschwärmer unterwegs waren. „Es war eine sehr chaotische Szene“, sagte Polizeisprecher Jon Radus. Der Kleinlaster habe Menschen erfasst und sei dann in einen Baum gekracht. Eine Passantin Sohrab Gill, berichtete von Hilfeschreien einer unter den Pickup geratenen jungen Frau. „Ich habe gesehen, wie Blut aus ihrer Nase kam“, sagte sie.

Der 22-Jährige wurde unter Verdacht des Fahrens unter Drogeneinfluss mit der Folge massiver Körperverletzung festgenommen.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!

(dpa)