Kind Mädchen Missbrauch
Foto: POJ THEVEENUGUL/Shutterstock

Der Fall eines Vaters, der in Wuppertal seine minderjährige Tochter fremden Männern kostenlos zum Sex angeboten haben soll, zieht weitere Kreise. Nun sei auch der Bruder des 50-jährigen Hauptverdächtigen verhaftet worden.

Das bestätigte ein Sprecher der Wuppertaler Staatsanwaltschaft am Mittwoch. Er soll nicht nur seinen eigenen Töchtern Pornografie zugeschickt haben, sondern die 15-jährige Tochter seines Bruders auch zu einem der mindestens acht Männer gebracht haben, die sie missbrauchten. Er sei selbst dabei gewesen und habe dies beobachtet.

>> Alleinerziehender Vater bietet Tochter (15) zum Sex an – U-Haft! <<

Nach früheren Angaben der Staatsanwaltschaft hatte der Hauptbeschuldigte seine Tochter auf einer frei zugänglichen Internet-Handelsplattform als seine volljährige Freundin ausgegeben und zum Gratis-Sex angeboten. Ihm sei es darum gegangen, zuzusehen, wie Fremde seine Tochter missbrauchten.

Einer der acht Männer, ein 41-Jähriger, habe im Nachhinein Anzeige erstattet. Die Staatsanwaltschaft hat bereits Anklage gegen den Vater des Mädchens erhoben und wirft ihm sexuellen Missbrauch Schutzbefohlener und Förderung sexueller Handlungen Minderjähriger vor.

Quelle: dpa